Internet

Sicheres Surfen über ungesicherte Netze




Es ist heutzutage extrem wichtig, dauerhaft erreichbar zu sein und ohne Komplikationen an wertvolle Daten zu gelangen, um sämtliche Aufgaben ortsungebunden zu erledigen zu können. Doch es geht nicht nur darum, schnell an Daten heranzukommen, die für die Arbeit benötigt werden. Auch die Personen selbst wollen in immer kürzer werdenden Abständen wissen, was es Neues und Spannendes gibt – auch unterwegs.

Jedes digitale Gerät, ganz egal, ob ein fest installierter Computer oder ein mobiles, digitales Endgerät wie das Smartphone, Handy oder Tablet, besitzt eine einzigartige IP-Adresse. IP steht für „Internet Protocol“ und wird vorrangig für den Aufbau der Kommunikation benötigt. Beim Surfen im Internet macht sie jedes Gerät auffindbar. Wenn die IP-Adresse eines Gerätes nicht gefunden werden soll, muss die IP-Adresse verschleiert werden.

Möglichkeiten der effektiven Verschleierung der IP

Da die IP-Adresse eines digitalen Geräts einzigartig ist, kann sie von Internetdienstleistern, aber auch von anderen Webseiten genutzt werden. Es geht darum, genau herauszufinden, wo sich das Gerät wo eingeloggt hat und welche Seiten besucht werden.

Wer sich nicht ausspionieren lassen möchte und nicht preisgeben will, was er im Internet tut, sollte die IP-Adresse verschleiern. Dazu stehen einige Methoden zur Verfügung, die im Folgenden zusammengefasst werden sollen:

  1. Die wohl bekannteste Möglichkeit, die auch für einem Aufenthalt im Ausland gute Dienste leistet, ist die Nutzung eines VPNs. Das VPN bedeutet „Virtual Private Network“ und leitet den Datenverkehr vom eigenen (mobilen) Gerät über einen speziellen Server an den Server des Unternehmens um. Die eigene IP-Adresse wird durch die IP des zwischengestalteten Servers ersetzt, sodass die ursprüngliche IP des eigenen Gerätes nicht mehr erkennbar ist.
  2. Ähnlich wie ein VPN agiert ein Proxy-Server. Die Nutzer loggen sich über diesen Server ein, die IP-Adresse des Proxy-Servers wird dann genutzt, damit sich der Nutzer unerkannt im Netz bewegen kann.
  3. Eine weitere, gern genutzte Methode liegt im Surfen über den Opera-Browser, bei dem ein VPN schon mit integriert ist. Wer einen Opera-Browser nutzt, ruft damit Webinhalte mit einer unterschiedlichen IP-Adresse auf.
  4. Das Tor Browser Paket macht ein komplett anonymes Surfen möglich. Beim Gang ins Internet kommt jedes Mal eine neue IP-Adresse zum Einsatz, die aus dem Tor-Netzwerk stammt. Die Nutzung ist denkbar einfach – es ist keinerlei Installation notwendig. Tor agiert als sogenannte IP-Tarnkappe, die eine eindeutige Zuordnung unmöglich macht.

Die oben genannten Faktoren bieten beste Unterstützung. Sie helfen, die IP-Adresse zu verbergen und anonym zu surfen, ohne den Faktor Datensicherheit und sichere Übertragung der Daten zu vernachlässigen.

Das anonymisierte Surfen sollte bei sensiblen Recherchen oder für Geldgeschäfte genutzt werden, ist aber auch bei Downloads sinnvoll.

Verschleierung der IP-Adresse unter Windows

Höchste Sicherheitsanforderungen bedeuten ein anderes Betriebssystem, da Windows mit einem hohen Maß an Schadsoftware zu kämpfen hat. Derjenige, der die Sicherheit an erste Stelle stellt, sollte sich stattdessen auf das auf Linux aufsetzende Betriebssystem Tails nutzen. Die Viren und Schadsoftware, die unter Windows weit verbreitet sind, finden keinen Zugang.

Auch die Nutzung ist kein großes Problem, es wird über USB oder DVD aufgerufen und bieten für das Surfen von Mobilgeräten einen weitaus höhere Sicherheit, Grund dafür ist Linux, die anders aufgebaut ist als Windows. Tails eignet sich sowohl für das Onlinebanking als auch für den Aufruf unbekannter Seiten.



Das könnte auch interessant sein...


Tags

Vangelis

Ich bin Vangelis, der Inhaber und Administrator von windowspower.de Ich bin begeisterter Windows-Fan und habe die letzten Jahre zusammen mit meinem Team windowspower.de aufgebaut. Stetig arbeiten wir daran Lösungsvorschläge für alle möglichen Windows-Probleme zu bieten. Ich freue mich sehr, wenn Euch unsere Tipps und Tricks auf windowspower.de helfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close