Windows 10

Windows 10 – Update Bandbreite begrenzen

Bei einem Hintergrund Update von Windows nutzt Microsoft die komplette vorhandene Internetgeschwindigkeit (Bandbreite). Es gibt aber eine Möglichkeit, dies in den Einstellungen zu begrenzen.

Update Bandbreite begrenzen

Im Normalfall ist das auch nicht weiter schlimm, außer man guckt zum Beispiel gerade einen Film bei Netflix oder ähnlichen Diensten. Dann könnte es nämlich sein, dass die Übertragung stottert oder auch gar nicht mehr läuft.

In den Einstellungen von Windows lässt sich die Bandbreite für die Updates drosseln bzw. reduzieren. Dazu geht man in die Einstellungen

einstellungsfenster

dann unten zu Update und Sicherheit,und klickt den Eintrag an.

In dem sich dann öffnenden Fenster links auf den Eintrag Übermittlungsoptimierung.

 

bandbreite übermittlungsoptimierung

Dann scrollt man auf der rechten Seite etwas nach unten, und klickt dann auf den Eintrag Erweiterte Optionen.

Hier lässt sich nun in den Downloadeinstellungen für die Windows Updates die Bandbreite reduzieren. Standardmäßig ist die absolute Bandbreite aktiviert.

absolute bandbreite



Als erstes aktiviert man nun den Eintrag Prozentsatz der gemessenen Bandbreite (gemessen an der Updatequelle), und setzt dann den Haken darunter bei Bandbreite beim Herunterladen von Updates im Hintergrund einschränken. Jetzt lässt sich mit dem Schieberegler darunter die erlaubte Bandbreite einstellen.

Als Beispiel habe ich mal 33% Bandbreite erlaubt.

begrenzen

Update Bandbreite begrenzen

Ab sofort und ohne Neustart von Windows wird der geänderte Wert übernommen und ist aktiv.

Nun sollte ein Windowsupdate im Hintergrund den Fernsehabend bei Netflix oder anderen Anbietern nicht mehr stören.

Möchte man das doch mal wieder ändern, dann reicht es, einfach oben den Eintrag Absolute Bandbreite wieder zu aktivieren.

Hinweis:
Die Änderung bezieht sich nur auf die Hintergrundupdates. Wenn man selber nach Updates sucht, und diese dann runterladen will, wird die komplette vorhandene Bandbreite dafür wieder aktiv.

Auch interessant:



Auf diese Seite sind Amazon-Links enthalten. Als Amazon-Partner Verdienen wir an qualifizierten Verkäufen, falls Du auf einen entsprechenden Amazon Link klickst.
Haben Sie Fragen zu diesen Artikel oder generell zu Windows oder Computer? Dann wendet euch an unserem Forum

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"