Windows 10

BitLocker: Festplatte verschlüsseln bei Windows 10

Schützen Sie Ihre Daten mit BitLocker, in dem Sie die Festplatte verschlüsseln (Geräteverschlüsselung). Bei den sensiblen Daten auf Ihrem Computer mit Windows, sollten Sie die notwendigen Maßnahmen zum Schutz vornehmen. Die Windows 10 Pro und Windows 10 Enterprise Versionen, bieten das Programm BitLocker an. Bei unserer Anleitung zeigen wir, wie die Verschlüsselung funktioniert.


Schützen von Dateien durch BitLocker-Laufwerkverschlüsselung

Verwenden Sie BitLocker-Laufwerkverschlüsselung, um alle auf der Festplatte gespeicherten Dateien zu schützen. Das kann das Laufwerk sein, wo Windows installiert ist oder eine andere angeschlossene Festplatte bzw. SSD-Festplatte. Das gilt auch für externe Festplatten so wie USB-Sticks.

Beim Aktivieren von BitLocker werden Sie ein Kennwort einrichten müssen, das Sie bei jedem Windows 10 Neustart eingeben müssen.

Mit BitLocker kann die Sicherheit und der Schutz der Dateien erhöht werden. Es wird verhindert, dass Hacker auf die Systemdateien zugreifen, um Ihre Daten zu stehlen oder das Kennwort zu ermitteln.

Wenn Sie Dateien auf eine verschlüsselte Festplatte speichern, werden diese automatisch von BitLocker verschlüsselt Geräteverschlüsselung. Dateien, die auf ein nicht verschlüsseltes Laufwerk kopiert werden, werden entschlüsselt.

Wenn Sie das Laufwerk verschlüsseln, wo Windows 10 installiert ist, wird diese Festplatte beim Hochfahren auf das Sicherheitsrisiko überprüft. Dabei werden z. B. Änderungen an BIOS oder an den Startdateien überprüft.

Registry sichern – Backup erstellen

Drucken Sie die Tastenkombination Windows + R und geben Sie „regedit“ ein. Klicken Sie auf OK regedit Es öffnet der Registrierungs-Editor. Klicken Sie oben auf „Datei“ und weiter auf „Exportieren…“. Speichern Sie die „Registry Sicherung“. registry exportieren Somit haben Sie eine Sicherung von der „Registry“ erstellt.

Sollte eine Änderung erkannt werden, erkennt BitLocker diese als Sicherheitsrisiko und sperrt das Laufwerk. Um es zu entschlüsseln, wird der Wiederherstellungsschlüssel benötigt, den Sie beim Aktivieren von BitLocker erstellt haben.

Microsoft sagt dazu:

Beim Verschlüsseln eines integrierten Datenlaufwerks mit der BitLocker-Laufwerkverschlüsselung oder beim Verschlüsseln eines Wechseldatenlaufwerks mit BitLocker To Go wählen Sie eine Methode zum Entsperren des Laufwerks aus. Die ausgewählte Methode hängt vom Typ des zu verschlüsselnden Laufwerks, der gewünschten Flexibilität und den Anforderungen Ihrer Organisation ab (wenn Sie z. B. Laufwerke auf einem Computer am Arbeitsplatz verschlüsseln). Im Folgenden werden die Entsperrungsoptionen und die Vorteile und Einschränkungen jeder Option aufgelistet.

Um BitLocker zu benutzen, müssen einige Voraussetzungen erfüllt werden. In erster Linie ist es wichtig, dass Sie Windows 10 Pro oder Windows 10 Enterprise verwenden. Des Weiteren sollte das Mainboard mit TPM-Chip ausgestattet sein. Ist das nicht der Fall, muss BitLocker ohne TPM noch extra freischaltet werden. Ist der Chip vorhanden, machen Sie mit „BitLocker aktivieren“ unter Windows 10 weiter.

bitlocker wird gestartet Geräteverschlüsselung

Registry sichern – Backup erstellen

Drucken Sie die Tastenkombination Windows + R und geben Sie „regedit“ ein. Klicken Sie auf OK regedit Es öffnet der Registrierungs-Editor. Klicken Sie oben auf „Datei“ und weiter auf „Exportieren…“. Speichern Sie die „Registry Sicherung“. registry exportieren Somit haben Sie eine Sicherung von der „Registry“ erstellt.

Wie kann ich prüfen, ob mein Mainboard über einen TPM-Chip verfügt?

  1. Starten Sie den Geräte-Manager. Am besten geht das, wenn Sie Geräte-Manager in der Suchleiste eingeben oder Sie benutzen die Tastenkombination Windows + x und wählen Geräte-Manager aus.
  2. Wenn das Mainboard mit einem TPM-Chip ausgestattet ist, wird dieser unter „Sicherheitsgeräte“ angezeigt.
sicherheitsgeraete

Wenn dieser Chip bei Ihnen vorhanden ist, machen Sie mit der BitLocker-Aktivierung unter Windows 10 weiter. Ansonsten folgen Sie der nachfolgenden Anleitung „BitLocker ohne TPM-Chip verwenden“.



BitLocker ohne TPM-Chip verwenden

  • Drücken Sie die Tastenkombinationen „Windows + R“ und geben Sie gpedit.msc ein.
  • Klicken Sie links nacheinander auf Administrative Vorlagen“ > „Windows-Komponenten“ > „BitLocker-Laufwerkverschlüsselung“ > „Betriebssystemlaufwerke“.
  • Klicken Sie doppelt auf „Zusätzliche Authentifizierung beim Start anfordern“.
  • Im geöffneten Fenster klicken Sie auch „Aktiviert“ und schauen, ob die Funktion „BitLocker ohne kompatibles TPM zulassen […]“ Aktiviert ist.
bitlocker ohne tpm chip verwenden
BitLocker: Festplatte verschlüsseln bei Windows 10

BitLocker aktivieren unter Windows 10

bitlocker - bitlocker

So aktivieren Sie BitLocker unter Windows 10 – Bei unserer Anleitung erklären wir schreit für schreit wie Sie die Geräteverschlüsselung aktivieren.

Gesamtzeit: 5 Minuten

  1. BitLocker verwalten

    bitlocker verwalten - bitlocker

    Geben Sie in der Windows 10 Suchleiste BitLocker ein und klicken Sie weiter auf „BitLocker verwalten“.

  2. BitLocker-Laufwerkverschlüsselung

    bitlocker aktivieren - bitlocker

    Im geöffneten Fenster „BitLocker-Laufwerkverschlüsselung“, wählen Sie das Laufwerk, welches verschlüsselt werden soll aus. Klicken Sie auf „BitLocker aktivieren“.

  3. Methode zum Entsperren des Laufwerks auswählen

    methode zum entsperren des laufwerks

    Sie werden nun gefragt, welche Methode zum Entsperren des Laufwerks auswählen möchten.
    Kennwort zum Entsperren des Laufwerks verwenden
    Kennwörter sollten Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen, Leerzeichen und Symbole enthalten.

    Smartcard zum Entsperren des Laufwerks verwenden
    Sie müssen Ihre Smartcard einstecken. Die Smartcard-PIN ist erforderlich, wenn Sie das Laufwerk entsperren.

    Bei unserer Anleitung werden wir die Option mit Kennwort eingeben, anwenden. Klicken Sie auf weiter.

  4. Wie soll der Wiederherstellungsschlüssel gesichert werden?

    wiederherstellungsschluessel gesichert

    Im folgenden Schritt müssen Sie ein Wiederherstellungsschlüssel erstellen. Dieser wird benötigt, wenn Sie das Passwort vergessen haben. Es werden vier Möglichkeiten angeboten:

    —> In Azure AD-Konto speichern
    —> Auf USB-Speicherstick speichern
    —> In Datei speichern
    —> Wiederherstellungsschlüssel drucken

    Für unsere Anleitung haben wir die Option „Auf USB-Speicherstick speichern“ gewählt. Klicken Sie auf weite

  5. Wie viel Speicherplatz des Laufwerks verschlüsselt werden soll

    laufwerks verschluesselt

    Im neuen Fenster können Sie zwischen zwei Verschlüsselungs-Optionen wählen. Entscheiden Sie sich für eine und klicken Sie auf Weiter.

    -> Nur verwendeten Speicherplatz verschlüsseln (schneller, optimal für neue Computer und Laufwerke)
    -> Gesamtes Laufwerk verschlüsseln (langsamer, aber optimal für PCs und Laufwerke, die bereits verwendet werden)

  6. Verschlüsselungsmodus auswählen

    verschluesselungsmodus auswaehlen

    Mit Windows 10 (Version 1511) wird ein neuer Datenträger-Verschlüsselungsmodus (XTS-AES) Geräteverschlüsselung eingeführt. Dieser Modus unterstützt zusätzliche Integrität, ist mit älteren Windows-Versionen aber nicht kompatibel.
    Bei einem Wechseldatenträger, den Sie mit einer älteren Windows-Version verwenden möchten, sollten Sie den kompatiblen Modus wählen.

    Bei einem Festplattenlaufwerk oder einem Laufwerk, das nur mit Geräten eingesetzt wird, auf denen Windows 10 (Version 1511) oder höher ausgeführt wird, sollten Sie den neuen Verschlüsselungsmodus wählen.

    O Neuer Verschlüsselungsmodus (am besten für Festplattenlaufwerke auf diesem Gerät geeignet)
    O Kompatibler Modus (am besten für Laufwerke geeignet, die von diesem Gerät entfernt werden können)

  7. Verschlüsselung des Laufwerks starten

    verschluesselung des laufwerks starten

    Im nächsten Schritt klicken Sie auf „Verschlüsselung starten“, um die Geräteverschlüsselung zu starten. Bis zum Abschluss der Verschlüsselung werden die Dateien nicht geschützt. Bitte beachten Sie je nach Verschlüsselungs-Option, die Sie gewählt haben, dass es  eine gewisse Zeit braucht, bis das Laufwerk verschlüsselt ist.



BitLocker deaktivieren



Möchten Sie Geräteverschlüsselung nicht mehr weiter verwenden, bietet Windows 10 die Option, es wieder zu deaktivieren.

Geben Sie in der Windows 10 Suchleiste BitLocker ein und klicken Sie weiter auf „BitLocker verwalten“.

bitlocker verwalten 1


Im geöffneten Fenster sehen Sie das Laufwerk der verschlüsselt ist. Wählen Sie BitLocker deaktivieren aus

bitlocker deaktivieren

Hier stehen weitere Optionen zu Verfügung:

  • Wiederherstellungsschlüssel sichern
  • Kennwort ändern
  • Kennwort entfernen
  • Smartcard hinzufügen
  • Automatische Entsperrung aktivieren
  • BitLocker deaktivieren
laufwerkverschluesselung deaktivieren

Auch interessant:



Auf diese Seite sind Amazon-Links enthalten. Als Amazon-Partner Verdienen wir an qualifizierten Verkäufen, falls Du auf einen entsprechenden Amazon Link klickst.
Haben Sie Fragen zu diesen Artikel oder generell zu Windows oder Computer? Dann wendet euch an unserem Forum

Vangelis

Ich bin Vangelis, der Inhaber und Administrator von windowspower.de Ich bin begeisterter Windows-Fan und habe die letzten Jahre zusammen mit meinem Team windowspower.de aufgebaut. Stetig arbeiten wir daran Lösungsvorschläge für alle möglichen Windows-Probleme zu bieten. Ich freue mich sehr, wenn Euch unsere Tipps und Tricks auf windowspower.de helfen.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"