PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Imh0dHBzOi8vcGFnZWFkMi5nb29nbGVzeW5kaWNhdGlvbi5jb20vcGFnZWFkL2pzL2Fkc2J5Z29vZ2xlLmpzP2NsaWVudD1jYS1wdWItNTc2MjY0MDc2NzM2NjUwMyINCiAgICAgY3Jvc3NvcmlnaW49ImFub255bW91cyI+PC9zY3JpcHQ+
PHNjcmlwdCBhc3luYyBjdXN0b20tZWxlbWVudD0iYW1wLWFkIiBzcmM9Imh0dHBzOi8vY2RuLmFtcHByb2plY3Qub3JnL3YwL2FtcC1hZC0wLjEuanMiPjwvc2NyaXB0Pg==
PGlucyBjbGFzcz0iYWRzYnlnb29nbGUiIHN0eWxlPSJkaXNwbGF5OiBibG9jazsgdGV4dC1hbGlnbjogY2VudGVyOyIgZGF0YS1hZC1sYXlvdXQ9ImluLWFydGljbGUiIGRhdGEtYWQtZm9ybWF0PSJmbHVpZCIgZGF0YS1hZC1jbGllbnQ9ImNhLXB1Yi01NzYyNjQwNzY3MzY2NTAzIiBkYXRhLWFkLXNsb3Q9IjY5OTA1Njc2NTUiPjwvaW5zPg0KPHNjcmlwdD4NCiAgICAgKGFkc2J5Z29vZ2xlID0gd2luZG93LmFkc2J5Z29vZ2xlIHx8IFtdKS5wdXNoKHt9KTsNCjwvc2NyaXB0Pg==
Windows 10

Windows 10 Startzeit von seinem PC auslesen

DQo8IS0tIHdpbmRvd3Nwb3dlciBtaXR0ZTIgbmV1IC0tPg0KPGlucyBjbGFzcz0iYWRzYnlnb29nbGUiDQogICAgIHN0eWxlPSJkaXNwbGF5OmJsb2NrIg0KICAgICBkYXRhLWFkLWNsaWVudD0iY2EtcHViLTU3NjI2NDA3NjczNjY1MDMiDQogICAgIGRhdGEtYWQtc2xvdD0iNzc5MzI3NTE4NiINCiAgICAgZGF0YS1hZC1mb3JtYXQ9ImF1dG8iDQogICAgIGRhdGEtZnVsbC13aWR0aC1yZXNwb25zaXZlPSJ0cnVlIj48L2lucz4NCjxzY3JpcHQ+DQogICAgIChhZHNieWdvb2dsZSA9IHdpbmRvdy5hZHNieWdvb2dsZSB8fCBbXSkucHVzaCh7fSk7DQo8L3NjcmlwdD4NCg==

Manch ein Nutzer eines PCs oder Laptop mit dem Betriebssytem Windows 10 aus dem Hause Microsoft, möchte ja gerne mal die genaue Startzeit von seinem PC wissen.

Dazu bedarf es weder einer zusätzlicher Software, noch einer Stoppuhr.

Die ganz exakte Startzeit von seinem PC kann man sich mit Microsoft Windows eigenen Boardmittel anzeigen lassen.

Zu finden ist diese Angabe dann über die Ereignisanzeige von Windows 10.

Und so wird diese Ereignisanzeige geöffnet.

Als erstes startet man mit der Tastenkombination Windows + R das Ausführen Fenster.

In dieses Fenster trägt man dann folgendes ein:

eventvwr

ausfuehren-event

Dann klickt man auf den Button OK und schon ist man im richtigen Oberbereich der Ereignisanzeige.

ereignisanzeige

Nun muss man sich im linken Fensterbereich etwas durchhangeln.

Dazu macht mal zuerst einen Doppelklick auf den Eintrag:

Anwendungs- und Dienstprotokolle

anwendungsprotokoll

Dann einen weiteren Doppelklick auf den Eintrag:

Microsoft

microsoft

Noch ein Doppelklick dann auf den Eintrag:

Windows

windows

Hier muss man dann etwas nach unten scrollen bis man zu dem Eintrag:

Diagnostics-Performance

kommt.

diagnostigs

Auch darauf dann wieder einen Doppelklick machen, und dann den Eintrag:

Betriebsbereit

anklicken.

betriebsbereit

Dann in dem mittleren Fenster unter Betriebsbereit oben rechts auf den Eintrag:

Ereignis-ID

klicken.

Dadurch werden die ID-Nummern sortiert.

Jeder Eintrag mit der ID 100 dokumentiert das Hochfahren/Starten des Computers.

Jeder Eintrag mit der ID 200 dokumentiert das Herunterfahren des Computers.

Nachdem nun alle Einträge sortiert sind, klickt man einmal auf den vom Datum her letzten Eintrag ganz oben.

Dann kann man untem im Fenster sofort die exakte Startzeit in Millisekunden ablesen.

zeitanzeige

Im obigen Beispiel sind es 25025ms.

Sollte dieses untere Fenster nicht vorhanden sein, dann macht man einfach einen Doppelklick auf den Eintrag, und dann öffnet sich dieses Popup Fenster mit den gleichen Daten.

poup-mit-dem-wert

Wenn man das nicht im Kopf umrechnen möchte auf die Angabe in Sekunden, dann kopiert man einfach den Wert, und fügt ihn in seinem genutzten Browser in die jeweilige Suchleiste ein.

Der genaue Text mit einer Ergänzung wäre dann:

25025ms in Sekunden

Hier mal als Beispiel mit dem Browser Firefox.

google-suche-starten

und dann auf Suchen klicken bzw. die Suche starten.

Und so sieht das Ergebniss dann zum Beispiel mit Google aus.

in-sekunden

In unseren Beispiel betrug die Startzeit von Windows also rund 25 Sekunden.

 

 

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"