Internet

Firefox userChrome.css aufräumen




Hier möchte ich mal beschreiben wie man die userChrome.css aufräumen und dadurch übersichtlicher machen kann.

Wenn man nämlich sehr viele Codes darin eingetragen hat,dann wird das sehr schnell unübersichtlich und es dauert länger, bis man einen bestimmtem Code gefunden hat, wenn man ihn evtl. ändern oder sogar entfernen möchte.

Darum finde ich es besser, jeden Code einzeln abzuspeichern.

Bis zur Firefox Version 56 war es möglich einige Funktionen durch diverse Erweiterungen zu ändern.

Das Eine oder Andere ist seit der Firefox Version 57 nicht mehr möglich, da Mozilla dafür (zumindest noch) keine Schnittstelle mehr zur Verfügung stellt.

Aus diesem Grund muss man jetzt diese optischen Änderungen am Firefox mit einer userChrome.css Datei erstellen.

Dazu bedarf es allerdings erst einer kleineren Vorbereitung, die ich hier schon mal erklärt hatte.

userChrome.css erstellen

q? encoding=UTF8&ASIN=B01I9GOL92&Format= SL160 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=5215 21 - Firefox  userChrome.css aufräumen

 

Und hier mal eine Erklärung wie man diese Datei aufräumen und übersichtlicher machen kann.

Dazu gehen wir als erstes in den Profilordner vom Firefox, und öffnen den dort angelegten Ordner chrome.

Als nächstes erstellen wir uns im Ordner chrome einen neuen Ordner:

neuen ordner erstellen - Firefox  userChrome.css aufräumen

Diesen Ordner nennen wir dann. CSS

(diese Bezeichnung soll nur ein Vorschlag von mir sein und kann beliebig geändert werden)

css ordner erstellt - Firefox  userChrome.css aufräumen

Diesen neuen Ordner CSS öffnen wir dann.

Jetzt legen wir uns eine neue Textdatei an:

neues textdokument erstellen - Firefox  userChrome.css aufräumen

und geben ihr durch Umbennen einen neuen Namen und eine andere Dateiendung.

Dieser Name sollte am besten schon halbwegs aussagen um was für einen Code es sich handelt, bzw. was er verändert hat.

Nehmen wir als Beispiel:

Tableiste nach unten.

Nun müssen wir noch die Dateiendung anpassen auf .css statt .txt,

(Dazu sollte man sich die versteckten Dateiendungen von Windows anzeigen lassen)
und dann durch schließen der Datei und bestätigen der Warnmeldung diese speichern.

warnmeldung fuer css - Firefox  userChrome.css aufräumen

Danach sieht das dann so aus:
Tableiste nach unten.css

css datei - Firefox  userChrome.css aufräumen

Zur Kontrolle, als Datei Typ sollte jetzt stehen: CSS-Datei, und nicht txt-Datei.

Jetzt wechselt man in den Überordner chrome und öffnet die dort vorhandene userChrome.css Datei.

ausschneiden ersten code - Firefox  userChrome.css aufräumen
Nun markiert man mit der Maus einen der Codes, und klickt auf die rechte Maustaste: Ausschneiden

Hierbei muss man ganz genau aufpassen, damit auch die Abschlußklammer } am Ende des Codes, beim Ausschneiden mit enthalten ist.

Dann geht man wieder in den Unterordner CSS und öffnet dort die vorhandene Datei: Tableiste nach unten.css

und fügt den Code per Rechtsklick: Einfügen darin ein, und speichert die Datei.

einfuegen in css datei - Firefox  userChrome.css aufräumen

 

Damit man später noch genau weiß was der jeweilige Code genau bedeutet, sollte man sich über dem CSS Code
einen aussagekräftigen Hinweis erstellen.

Dazu schreibt man vor dem Text erst einen Slash und einen Stern /* dann die Beschreibung der Funktion…und als Abschluss schreibt man diesmal erst den Stern und dann das Slashzeichen */

Die Zeichen vorher und nachher bedeuten, dass der Text auskommentiert ist, und somit keinen Einfluss auf den CSS Code haben.

Damit diese neue Datei auch vom Firefox erkannt und verarbeitet wird, muss man eine @import Regel in der userChrome.css Datei dafür erstellen.

Dazu öffnen wir die userChrome.css Datei wieder und fügen folgenden Text oben als erstes ein:

@import url("CSS/Tableiste nach unten.css");

importregel in userchrome - Firefox  userChrome.css aufräumen

Und so wie ich das oben beschrieben habe macht man das mit jedem weiteren Code den man schon in der userChrome.css Datei stehen hat, bzw. mit jedem Code den man in Zukunft noch erstellen möchte.

Also Code ausschneiden..neue Datei mit der Endung .css im Unterordner CSS erstellen, den Code einfügen und zum Abschluss davon noch die @import Regel in die userChrome.css eintragen.

So sieht das als Beispiel mal für 2 Codes im Ordner CSS aus.

2te css datei erstellt - Firefox  userChrome.css aufräumen

und so die dafür erforderliche zweite @import Regeln in der userChrome.css

2te importregel - Firefox  userChrome.css aufräumen

Danach die userChrome.css Datei wieder schließen und dabei speichern.

Wenn man jetzt mal einen bestimmten Code sucht, geht man einfach in den Unterordner CSS und kann ihn dort auf Grund der Bezeichnungen schneller finden.

Will man einen Code mal kurzfristig deaktivieren, weil man evtl. etwas testen möchte, dann öffnet man die Datei userChrome.css, und kommentiert die jeweilige @import Regel einfach aus.

Das sieht dann so aus.

/* @import url("CSS/Tableiste nach unten.css"); */

regel auskommentiert - Firefox  userChrome.css aufräumen

Nach einem Neustart vom Firefox ist dieser Code dann deaktiviert.

Will man ihn wieder aktivieren, dann einfach das Auskommentieren durch entfernen der Zeichen /*..*/ wieder rückgängig machen, und den Firefox ebenfalls wieder neu starten dann.

Und damit ist das Aufräumen der userChrome.css Datei auch schon abgeschlossen, und alles ist viel übersichtlicher.

 

Mehr anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.