Windows 11

4 Tipps für schnellere Dateisuche mit Windows 11

Wer kennt es nicht. Da legt man beim Arbeiten mal so eben eine Datei vorübergehend irgendwo ab und vergisst mit der Zeit, wo man diese hingelegt hat. Auf die Weise sammeln sich nach und nach wichtige Dateien an den unterschiedlichsten Orten auf der Festplatte. Ganz schön schwierig wiederzufinden!

word image 16

Zum Glück lassen sich Dateien mit der neuen Suche in Windows 11 wiederfinden. Doch ganz so einfach ist es dann häufig doch nicht – mal dauert die Suche sehr lange, mal findet sie gar nichts oder gibt sogar die falschen Dateien zurück. Hier sind 4 Tipps für eine schnellere Dateisuche mit Windows 11!

1. Windows Suchergebnisse gruppieren

Wenn man eine Datei nach längerer Zeit wieder braucht, dann muss man häufig auf die Suche gehen. Windows 11 kommt mit einer neuen Suchmaske im Startmenü daher, die ähnlich funktioniert wie in Windows 10.

Nach einem Klick auf das Windows Symbol in der Taskleiste, um das Startmenü zu öffnen, braucht man nur noch loszutippen und Windows beginnt sofort mit der Suche. Doch gerade bei sehr vielen verschiedenen Suchergebnissen wird die Liste lang und unübersichtlich: Denn Windows sucht nicht nur nach Dateien, sondern auch zum Beispiel nach Apps oder Menüeinstellungen, die ähnlich heißen.

word image 17

Um wieder eine bessere Übersicht zu bekommen, kann man die Ergebnisse praktisch nach Gruppen wie Dokumente oder Apps filtern. Ergebnisse, die in eine andere Gruppe gehören, werden also einfach ignoriert – so wird man bei der Suche viel schneller fündig!

Ein Tipp: Klickt man auf „Mehr“ findet man hier auch zum Beispiel die Gruppen-E-Mail oder Einstellungen.

2. Suchindizierung einschalten

Die Windows Suche kann manchmal sehr langsam sein – das ist leider auch bei Windows 11 so. Besonders bei einer vollen Festplatte kann es dann ganz schön lange dauern, bis Windows die gewünschten Dokumente findet.

Wem die Suche mit Windows 11 zu langsam ist, der kann die Suchindizierung für bestimmte Ordner aktivieren. Bei der Indizierung speichert Windows Informationen über Dateien, die sich in einem bestimmten Verzeichnis befinden, in einem Index ab. Wird die Suchindizierung aktiviert, durchsucht Windows nicht mehr einzelne Ordner, sondern den Index – das geht deutlich schneller.

word image 18

Die Suchindizierung wird über die Indizierungsoptionen verwaltet, die man über die Systemeinstellungen öffnen kann. Hier werden alle Ordner, die Teil der Indizierung sind, aufgelistet. Mit einem Klick auf „Erweitert“ kann man in einem Fenster neue Ordner festlegen, die künftig auch indiziert werden sollen.

Doch Vorsicht. Auch wenn die Suche mit der Suchindizierung schneller ist, kann sie gerade weniger performante und ältere Systeme langsamer machen. Das hat den Grund, dass der Indexdienst ständig auf die Festplatte zugreift, um den Index um neue Informationen zu erweitern. Wer durch die Indizierung Leistungseinbrüche hat, der sollte sich lieber an den anderen Tipps orientieren.

3. Filtern im Windows Explorer Suchschlitz

Bisher keinen Erfolg gehabt mit der Windows Suche im Startmenü? Kein Problem, denn in Windows 11 kann man auch weiterhin wie in Windows 10 mit dem Suchschlitz im Windows Explorer nach Dateien suchen. Hierbei können die Suchoptionen helfen, schneller die richtigen Ergebnisse zu finden.

Geben Sie Ihren Suchbegriff im Suchschlitz ein und filtern Sie im Dropdown-Menü „Suchoptionen“ Ihre Suche zum Beispiel nach dem letzten Änderungsdatum, nach der Art oder der Dateigröße. Windows 11 gibt hier ein paar vordefinierte Auswahlmöglichkeiten, aus denen Sie wählen können. Es ist auch möglich, Suchoptionen zu kombinieren.

word image 19

Machen wir ein Beispiel: Suchen Sie nach dem Excel-Dokument, in dem Sie die Zählerstände Ihres Stromzählers monatlich festhalten? Dann geben Sie einen Teil des Dateinamens in den Suchschlitz ein, dann wählen Sie bei „Art“ Dokument und bei Änderungsdatum „Letzten Monat“. Die Suche ist dann etwas schneller, weil Dateien, die diesen Kriterien nicht entsprechend, direkt ignoriert werden.

4. Auf mehreren Laufwerken gleichzeitig suchen

Die Suche in Windows 11 ist leider häufig langsam, auch wenn man all den genannten Tipps verfolgt. Das liegt daran, dass Windows in der Regel alle Ordner auf der Festplatte einzeln durchsucht – je belegter die Festplatte ist, desto länger dauert es also.

Wem die Suche also immer noch zu langsam ist, der kann auch mit Software nachrüsten. Eine sehr schnelle Alternative zur herkömmlichen Windows Suche ist das Gratis-Tool UltraSearch Free, das Dateien in wenigen Augenblicken findet.

word image 20

Aber wie geht das? UltraSearch Free greift dabei auf die Master File Table (MFT) von Windows zu und durchsucht diese. Die MFT ist eine Tabelle, in der alle Dateien auf der Festplatte eingetragen sind.

Mit seiner Pro-Variante UltraSearch Professional können sogar mehrere lokale, externe und Netzlaufwerke gleichzeitig durchsucht werden. Die Pro-Version verfügt über eine Reihe von Filterregeln wie Größen- oder Datumfilter, die einfacher und genauer einstellbar sind als die der Windows Suche und erlaubt auch das Abspeichern von Sucheinstellungen für später.

Unterm Strich gibt es auf Windows 11 also viele verschiedene Möglichkeiten, die Suche zu beschleunigen. Viel Erfolg beim Finden!


Auf diese Seite sind Amazon-Links enthalten. Als Amazon-Partner Verdienen wir an qualifizierten Verkäufen, falls Du auf einen entsprechenden Amazon Link klickst.

Vangelis

Ich bin Vangelis, der Inhaber und Administrator von windowspower.de Ich bin begeisterter Windows-Fan und habe die letzten Jahre zusammen mit meinem Team windowspower.de aufgebaut. Stetig arbeiten wir daran Lösungsvorschläge für alle möglichen Windows-Probleme zu bieten. Ich freue mich sehr, wenn Euch unsere Tipps und Tricks auf windowspower.de helfen.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"