Ausprobiert

Nokia 8 Testbericht – Nokia ist back!



Seit mittlerweile 20 Jahren bin ich in der Elektronikbranche tätig, so schnell fasziniert mich nichts mehr, doch seit langem freue ich mich darauf dass neue Nokia 8 zu Testen. Ja, Nokia ist back!! Dieses mal ohne Windows als Betriebssystem, sondern  mit Android! Man versucht wieder in der hart umkämpften Smartphone Branche mitzumischen.

Nokia 8 – Nokia ist back!

Wir Starten mal mit den Testbericht:

Nokia 8 – Der erste Kontakt:

Die Verpackung lässt schon erahnen dass es sich hier um ein größeres Smartphone handelt, auf den ersten Blick nicht gleich zu erkennen dass es sich hier um NOKIA handelt.

Nokia 8 1

 

Verpackungsinhalt:

Im Lieferumfang enthalten sind: Ladegerät, Lade/Datenkabel, Werkzeug um den SIM-Schacht zu öffnen, Kopfhörer, KurzAnleitung und natürlich das Nokia 8 selbst.

2

 



Das Design:

Nun wird es Zeit dass wir uns das Handy mal genauer ansehen und das Design betrachten.

Das Display misst 5,3 Zoll, es hat schöne runde Kanten und die Verarbeitung sieht sehr hochwertig aus. Die Rückseite ist matt und somit nicht so anfällig gegen Fingerabdrücke. Auf der Seite sind die Lautstärke Tasten, sowie die Einschalttaste in Aluminium gehalten.

4

8

 

Auf der Rückseite befindet sich die Dualkamera die von Zeiss ist.

5

 

Das Display:

Als Display wird ein 5,3 Zoll IPS Paneel verwendet,welches eine Auflösung von 1440 x 2560 Pixel hat. Dieses ist auch im Tageslicht noch immer sehr gut ablesbar, besitzt eine sehr gute Schärfe und sehr kontrastreiche Farben. Es ist vor allem sehr resistent gegen Kratzer, da man hier ein Gorilla Glass 5 verbaut hat.

Der Prozessor: 

Angetrieben wird das Nokia 8 von einem 2,5 GHz Qualcomm® Snapdragon™ 835 Octa-Core-Prozessor, die Taktung beläuft sich auf: 4x 2,5 GHz + 4x 1,8 GHz

Dieser Prozessor ist auch in den aktuellen Samsung & anderen Top Smartphones verbaut. Im Test erwies er sich als äußerst schnell und zeigte kaum Schwächen. Auch bei Spielen läuft alles wie es sein sollte, es ruckelte kaum und die Wärmeentwicklung hielt sich auch in Grenzen.

img_6577

 

Der Speicher:

Das Nokia 8 hat einen Arbeitsspeicher von 4GB, was völlig ausreichend ist für den Alltag, aber auch dann wenn sie anspruchsvolle Spiele spielen, oder gleichzeitig mehrere Anwendungen geöffnet haben. Der interne Speicher beträgt 64GB, ist aber bis zu 256Gb erweiterbar mit einer Micro-SD Karte.

Die Kamera:

Hauptaugenmerk des Nokia 8 ist die Kamera, die mit 13 Megapixel auslöst. Doch nicht nur auf der Rückseite löst die Kamera mit 13 Megapixeln aus, sondern auch die Frontkamera löst Selfies mit 13 Megapixeln aus. Zusätzlich ist eine optische Bildstabilisierung mit an Bord. Für schwaches Licht hilft das Fotolicht welches Dual-LED ist. Natürlich sind auch noch jede Menge anderer Einstellungen möglich wie zb: Blendensteuerung, Zoomregler, Skalierung & Auflösung der Fotos, HDR, Wasserzeichen uvm. Videos lassen sich übrigens in Zeitlupe, oder Zeitraffer genauso aufnehmen. Ein nettes Feature: Man kann gleichzeitig mit der Vorderseite & der Rückseite gleichzeitig arbeiten und sieht ein Dualbild.

6

 

Die Kommunikation:

Das Nokia 8 hat als Kommunikation folgende Eigenschaften:

  • GSM: Quad-Band (850/900/1800/1900)
  • UMTS/HSPA: Quad-Band (850/900/1900/2100)
  • LTE Band: Cat.9
  • WLAN 802.11 a/b/g/n/ac
  • Bluetooth: 5.0
  • NFC

Anschlüsse:

Viele Anschlüsse hat das Nokia 8 nicht, so wie auch viele Smartphones heutzutage, mehr braucht man aber auch nicht als einen USB-C Ladeanschluss, Kopfhörer Klinke und eben der Speichererweiterung auf bis zu 256GB.

 

7

 

 

9

 

Die Sensoren:

Das Nokia 8 ist mit zahlreichen Sensoren ausgestattet wie:

  • GPS-Ortung
  • Gyrosensor
  • Bewegungssensor
  • Digitaler Kompass
  • Näherungssensor
  • Umgebungslichtsensor
  • Fingerabdrucksensor

Der Fingerabdrucksensor entsperrt das Handy Blitzschnell, kein einziges mal zeigte es hier Schwächen! Schneller als bei manchen Mitbewerber!

 

Der Akku:

Der Akku hat eine Kapazität von 3100 mAh und ist nicht wechselbar! Jedoch besitzt das Nokia 8 eine Schnelladefunktion, somit ist Ihr Handy in 45 voll aufgeladen!

Im Menü habe ich den Punkt: Akkuanzeige in % nicht gefunden, dieser ist nur im Sperrbildschirm sichtbar 🙁

 

Betriebssystem:

Als Betriebssystem dient hier das neuste Android 7.1.1 welches sich im Test als stabil und schnell zeigte.

 

Abmessungen:

Die Abmessungen des Nokia 8 lauten wie folgt: (H x B x T): 151,3 mm x 73,7 mm x 7,9 mm

Als SIM Karte dient eine Nano Sim.

 

Fazit:

Die Verarbeitung ist sehr gut gelungen, das Nokia 8 gibt es in den Farben: Tempered Blue & Stainless Steel, das Display ist hell und sehr scharf, auch am Tageslicht noch immer sehr gut ablesbar. Die Kamera machte sehr gute Bilder und besitzt sehr viele Einstellungsmäglichkeiten, darunter auch die DUAL-Funktion.

Der Akku war nach 1 Tag Telefonieren und Internet schon leer, großes Manko hier ist dass man im Menü nicht Einstellen kann Akku in %. Dieses ist nur im Sperrbildschirm möglich.

Von Nokia ist nicht viel über geblieben, außer den Einschaltton, leider.

+ erweiterbarer Speicher, schneller Prozessor, sehr gute Kamera, viele Sensoren

–  sehr teuer ( € 580 ) für ein Produkt welches sich wieder am Markt etablieren muss, schwacher Akku der nicht wechselbar ist, nicht Spritzwasser geschützt  

 

Sini

Wie Vangelis, bin auch ich Administrator über Windowspower.de, und freue mich wenn ich anderen durch mein Wissen helfen kann. Sie haben Fragen zu bestimmten Sparten, oder brauchen Hilfe oder Lösungen? Dann schreiben Sie uns an, wir werden versuchen Ihnen so gut wie nur möglich zu Helfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

9 × 1 =