Windows 10

Dateiversionsverlauf automatische Datensicherung einrichten Windows 10




Heute möchten wir Euch zeigen, wie Sie unter Windows 10 mit Dateiversionsverlauf eine automatische Datensicherung einrichtet, ohne extra eine Software zu installieren. Sichern Sie automatisch auf eine externe Festplatte Ihre Daten. Sie legen fest, welche Dateien bzw. Ordner wie oft gesichert wird. Wie das Ganze funktioniert, zeigen wir Euch auf diese Anleitung.

Dateiversionsverlauf automatische Datensicherung

Eine automatische Sicherung einzurichten hört sich am Anfang etwas kompliziert an, aber es ist sehr einfach und unheimlich praktisch. Diese Anleitung funktioniert mit allen Windows 10 PC es egal, ob Desktop-PC Laptop oder Tablet besitzt.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten seine Daten oder sogar den ganzen Computer zu sichern.  Jede Möglichkeit hat vor und Nachteile und verschiedene Einsatzzwecke.

Dateiversionsverlauf was ist das genau?

Eine Datensicherung mit dem sogenannten Dateiversionsverlauf von Windows 10, handelt sich um eine Art der Sicherung um Ihre eigenen Dateien sichern. Egal ob Sie Videos, Dokumente, Bilder und so weiter sichern möchten. Mit den Dateiversionsverlauf können Sie in Not alle Datei oder einzelne wiederherstellen.

Diese Art der Datensicherung eignet sich jedoch nicht, um das komplette System zu sichern. Also es werden nicht die Windows 10 Einstellungen, Treiber, Apps, Spiele und so weiter dafür ist das Systemabbild gedacht. So eine Sicherung kann man z. B. mit den Acronis True Image erstellen.

Mit dem Dateiversionsverlauf können Sie selber bestimmen wie oft eine Datei oder Ordner gesichert wird.

Wenn Sie z. B. eine Sicherung um 15:00 Uhr eingerichtet haben und Windows 10 soll alles 10 Minuten ein Ordner sichert,  dann erstellt Windows eine Sicherung von kompletten Ordner. Nach 10 Minuten überprüft Windows 10 dann, ob sich eine der Dateien im Ordner oder  Dokumente geändert hat, das wäre dann um 15:10 Uhr.  Wenn sie nichts verändert hat, dann passiert auch nichts. Es werden dann keine Dateien kopiert und kein zusätzlicher Speicherplatz verbraucht.

Wenn Sie dann um 15:15 Uhr eine der Dateien bearbeitet haben passiert erst mal noch nichts. Um 15:20 Uhr überprüft Windows 10 wieder automatisch, ob etwas verändert wird. Er erkennt dann die von Ihnen bearbeitete Datei und sichert diese  auf der externe Festplatte.
Die unveränderten Daten werden natürlich nicht noch mal kopiert auf dem Datenträger.

Wenn Sie in der Zukunft aus der Sicherungsdatei wiederherstellen möchten,  können Sie dabei entscheiden, ob Sie die Version von 15 Uhr oder die Version von 15:10 wiederherstellen möchten.



Dateiversionsverlauf Einrichten

Bevor wir weitermachen, ist es wichtig, denn Datenträger für die Sicherungen an den Computer anschließen.  Schließen Sie eine externe Festplatte oder einen USB-Stick.

Geben Sie unten an der Suchleiste von Windows 10 Dateiversionsverlauf ein und klicken Sie auf Sicherheitseinstellung.

Dateiversionsverlauf

Es öffnet sich ein Fenster klicke, unter mit Dateiversionsverlauf klicken Sie auf Laufwerk hinzufügen.

Es wird eine Liste der verwendbaren Laufwerke angezeigt. Wird der Datenträger nicht angezeigt, dann ist er vielleicht ungeeignet zum Beispiel wenig freien Speicher oder ist nicht richtig verbunden. Eventuell hilft es den Datenträger zu formatieren. Erscheint den gewünschten Datenträger, dann klicken Sie darauf.

Schieben Sie den Regler bei (Meinen Datenreihen automatisch sichern) nach rechts.
Klicken Sie auf weitere Optionen.

Unter (meine Dateien sicher) können Sie auswählen, wie oft eine Datei gesichert werden sollen. Sie können zwischen 10 Minuten, stündlich oder bis Tägliche Sicherung auswählen.

Weiter unten können Sie selber bestimmen, ob die Sicherungen beibehalten werden. Wir empfehlen hier Standard zu wählen.

Unter diese Ordner sichern wählen Sie Ihre Ordner, der immer gesichert werden soll. Sie können auch die vorgeschlagen Ordner entfernen.

Weiter unten können Sie auch Ordner ausschließen, die nicht gesichert werden sollen.

Wenn Sie jetzt auf Jetzt sichern klicken  startet die Sicherung. Das kann jetzt ein paar Minuten oder mehrere Stunden dauern denn bei der ersten Sicherung werde natürlich alle gewünschten Ordner inklusive aller darin enthaltenen Dateien und Unterordner auf den Datenträger kopiert.




Daten wiederherstellen

Möchten Sie eine gesicherte Datei bzw. Word oder Excel Datei wiederherstellen wollen dann machen Sie Folgendes:

Geben Sie unten in die Suchleiste Dateiversionsverlauf ein. Klicken Sie auf  Stellt Dateien mit dem Dateiversionsverlauf wieder her.

Es öffnet sich ein Fenster. Mit den Pfeilen können Sie auswählen, aus welchen Tag bzw. Sicherung die Datei wiederhergestellt werden soll. Mit einem Klick auf dem grünen Pfeil wird die ausgewählte Datei wiederhergestellt.

Wenn Dateiversionsverlauf nicht funktioniert

Wenn der Dateiversionsverlauf sich nicht starten lässt das (kann) mehrere Ursachen haben. In den meisten Fällen klappt es, wenn man den Dienst „Windows Search“ aktiviert. So überprüfen Sie, ob der Dienst baulich aktiviert ist:

  • Drücken Sie die Tastenkombination Windows + R und geben Sie services.msc ein.
  • Klicken Sie doppelt auf den Eintrag Windows Search
  • Wählen Sie unter Starttyp Automatisch aus.
  • Klicken Sie auf übernehmen damit die Änderung gespeichert wird und starten Sie den Computer neu.



Das könnte auch interessant sein...


Tags

Vangelis

Ich bin Vangelis, der Inhaber und Administrator von windowspower.de Ich bin begeisterter Windows-Fan und habe die letzten Jahre zusammen mit meinem Team windowspower.de aufgebaut.Stetig arbeiten wir daran Lösungsvorschläge für alle möglichen Windows-Probleme zu bieten.Ich freue mich sehr, wenn Euch unsere Tipps und Tricks auf windowspower.de helfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close