Anleitungen

Upgrade auf Windows 10 Installation hängt – so lösen Sie das Problem

Viele User benutzen immer noch Windows 7 oder Windows 8. Daher denken viele Ihren Computer zu aktualisieren und möchte Windows 10 installieren. Es kann vorkomme, dass die Installation auf das neue Betriebssystem hängen bleibt. Auf diese Anleitung zeigen wir Euch, wie Sie das Problem lösen können.

Windows 10 bleibt hängen bei der Installation

Durch die neuen Features, was Windows 10 bietet, wollen viele Benutzer auf das neue System Windows 10 umsteigen. Dabei ist zu beachten, dass die Systemanforderungen erfüllt werden, dass das Update auf Windows 10 reibungslos funktioniert.

Es kann aber trotzdem passieren, dass die Installation nicht funktioniert. Hier einige Lösungsvorschläge, wie Sie von einem älteren System auf Windows 10 umsteigen:

  1. Bevor Sie das Update durchführen, sorgen Sie für genug Speicherplatz auf der Festplatte.

  2. Bei einem Update von Windows 7/8 auf Windows 10 können die Update-Server überlastet sein, sodass Installation nicht funktioniert. Versuchen Sie das ganzen einem späteren Zeitpunkt erneut die Installation durchzuführen.

  3. Stecken Sie alle USB-Geräte Ihres Computers ab. USB-Geräte können der Grund sein, das die Installation nicht funktioniert.

  4. Alte Datei könne auch ein Grund sein, wenn ein Update auf Windows 10 nicht funktioniert. Um diese Datei zu löschen, starten Sie die Eingabeaufforderung „Als Administrator starten“. Geben Sie folgenden Befehl ein und drücken Sie die Enter Taste: rundll32.exe pnpclean.dll,RunDLL_PnpClean /DRIVERS /MAXCLEAN
    Dabei werden die alten und nicht brauchbaren Dateien gelöscht. Starten Sie den Computer neu und versuchen Sie erneut Windows 10 zu installieren.

Wie funktioniert das Upgrade?

Damit der Umstieg funktionieren soll, benötigen Sie das Windows 10 Upgrade Media Creation Tool, welches durch Microsoft kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Damit können Sie mit wenigen Klicks Windows 10 herunterladen und installieren.

WICHTIG vor Upgrade Installation:

  1. Gehen Sie auf Nummer sicher und speichern Sie vor Ihrer Umstellung alle wichtigen Daten auf einer externen Festplatte oder einem USB-Stick. Sicher ist sicher!
  2. Wenn Sie ein Upgrade machen, bei dem Sie Ihre Daten behalten möchten, deinstallieren Sie alle unnötigen und alten Programme, die Sie zukünftig nicht mehr brauchen.
  3. Ihre Daten bleiben erhalten und das Gleiche gilt natürlich auch für andere Daten, wie z. B.  den Lesezeichen, die gespeicherten Passwörter, die Cookies etc.  Auch die Browser selber stehen nach Windows 10 weiterhin zur Verfügung.
  4. Bevor Sie mit der Installation beginnen, sollten Sie einige Dinge im Vorfeld erledigen. Stellen Sie sicher, dass die Festplatte C (dort wo Windows 7 installiert ist) bereinigt ist.
  5. Öffnen Sie den Windows Explorer mit der Tastenkombination Windows + E und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den lokalen Datenträger C. Wählen Sie im geöffneten Menü „Eigenschaften“ aus und wählen Sie „Bereinigen“.
  6. Entfernen Sie bei dem Ergebnis alle unnötigen Daten, wie z.B. den gefüllten Papierkorb. Das sind temporäre Dateien, die beim Löschvorgang eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen können, wenn sie seit längerer Zeit keine Bereinigung durchgeführt haben.

Um eine alternative Datenträgerbereinigung bei Windows 10 zu starten, geben Sie unten links in der Suchleiste Datenträgerbereinigung ein. Bei dem Suchergebnis klicken Sie dann auf Datenträgerbereinigung.

datentraegerbereinigung


In dem neuen geöffneten kleinen Fenster wählen Sie eine Festplatte aus und klicken auf OK.

datentraegerbereinigund-laufwerkauswahl


Windows 10 berechnet wie viel Speicherplatz freigegeben werden kann.

datentraegerbereinigung-speicherplatz


Es erscheint eine detaillierte Liste, wo sie selber bestimmen können, welche Datei Sie löschen möchten.  Wählen Sie die zu löschende Dateien aus und klicken sie auf OK.

datentraegerbereinigung-ergebniss

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Festplatte auf Fehler zu überprüfen. Klicken Sie wieder mit der rechten Maustaste auf die Festplatte C und wählen Sie Eigenschaften. Im geöffneten Fenster klicken Sie oben auf den Reiter ‚Tools‘ und klicken Sie auf „prüfen“.

Auch interessant:



Auf diese Seite sind Amazon-Links enthalten. Als Amazon-Partner Verdienen wir an qualifizierten Verkäufen, falls Du auf einen entsprechenden Amazon Link klickst.

Vangelis

Ich bin Vangelis, der Inhaber und Administrator von windowspower.de Ich bin begeisterter Windows-Fan und habe die letzten Jahre zusammen mit meinem Team windowspower.de aufgebaut. Stetig arbeiten wir daran Lösungsvorschläge für alle möglichen Windows-Probleme zu bieten. Ich freue mich sehr, wenn Euch unsere Tipps und Tricks auf windowspower.de helfen.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"