News

Zwei Alternativen zu Freemail-Programmen für Windows 10



2016 wurden in Deutschland mehr E-Mails als je zuvor verschickt, nämlich über 625 Milliarden. Viele davon sind Bestellbestätigungen, Rechnungen, Newsletter und dergleichen. Die meisten Nutzer verwenden dabei die E-Mail-Endung des Anbieters, bei dem sie ihre Adresse eingerichtet haben. Doch es gibt gute Gründe für eine eigene E-Mail-Domain, dazu zählt unter anderem weniger Spam im Postfach. Zum Abrufen von E-Mails gibt es für Mobilgeräte entsprechende Apps, für PCs werden Browser und Mail-Programme genutzt – bei letzteren sind Thunderbird und Outlook am bekanntesten. Wir stellen zwei Alternativen vor.

Mail – integrierter E-Mail-Client in Windows 10

Wer Windows 10 nutzt, dem steht automatisch die hauseigene App Mail zur Verfügung. Um E-Mails zu versenden und zu empfangen, reicht sie für die meisten Nutzer völlig aus. Zu Anfang war die Windows-10-App noch recht einfach gehalten, doch einige Updates später sind alle Features, die im Alltag benötigt werden, vorhanden. Wer jedoch unter seiner E-Mail-Adresse auch Newsletter, Werbemails und Ähnliches erhält, läuft Gefahr, irgendwann den Überblick zu verlieren und wichtige Nachrichten zu übersehen. Mail hat dafür das passende Feature: Eingehende Nachrichten werden nach ihrer Wichtigkeit in zwei Tabs sortiert – in „Fokus“ oder „Andere“. Die Technik dahinter stammt aus der Mail-App Acompli, die Microsoft vor gut zwei Jahren übernommen hat. Ein weiteres nützliches Feature sind „@Mentions“. Diese funktionieren ganz einfach: Setzt man vor den im Fließtext erwähnten Namen eines Kontakts ein @-Zeichen, wird dieser, ähnlich wie in Social Media, „getaggt“. Diese Funktion ist für arbeitsteilige Aufgaben im Beruf oder an der Uni sehr nützlich. Diese und weitere Features runden den ins Betriebssystem integrierten E-Mail-Client ab. Microsoft stellt zur Einrichtung der Konten und ihrer Funktionen ausführliche Anleitungen zur Verfügung.

eM-Client – der sichere Alleskönner

Der Windows-Client eM des gleichnamigen tschechischen Anbieters zielt auf eine Rundumlösung ab. Er enthält E-Mail, Kontakte, Kalender, Chat und eine Aufgaben-Funktion. Das Allrounder-Programm mit moderner und intuitiver Benutzeroberfläche funktioniert mit diversen E-Mail-Konten fast jeden Anbieters. Daten von einem Gmail-Konto lassen sich beispielsweise problemlos einbinden. Zudem punktet eM mit einer PGP-Verschlüsselung. Die Nachricht des Absenders wird direkt in seinem Client verschlüsselt und ist damit weder von seinem Internet- oder E-Mail-Provider noch von dem des Empfängers lesbar, sondern erst im Client des Empfängers. Diese und viele weitere Features, etwa die automatische Übersetzung eingehender Mails oder die Gruppierung einer E-Mail-Korrespondenz in eine Konversation, machen eM zu einem attraktiven E-Mail-Programm für User mit höheren Ansprüchen. In der kostenfreien „Free“-Version sind nur zwei E-Mail-Konten möglich. In der „Pro“-Version für einmalig 40 Euro (netto) pro Lizenz lassen sich unbegrenzt Konten hinzufügen und der Client auch für kommerzielle Zwecke nutzen.

Bild: Flickr e-mail brett marlow CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten
Bestseller Nr. 1
Windows 10 Professional 32/64 Bit USB Stick Deutsch und Key Vollversion
61 Bewertungen
Windows 10 Professional 32/64 Bit USB Stick Deutsch und Key Vollversion
  • 8GB bootable USB Stick ( Intenso ) mit Installationsdateien für 32-bit / 64-bit
  • ESD Lizenzschlüssel für Windows 10 Pro
  • Direkte Installation und Aktivierung
  • Deutsche Version

Vangelis

Ich bin Vangelis, der Inhaber und Administrator von windowspower.de Ich bin begeisterter Windows-Fan und habe die letzten Jahre zusammen mit meinem Team windowspower.de aufgebaut.Stetig arbeiten wir daran Lösungsvorschläge für alle möglichen Windows-Probleme zu bieten.Ich freue mich sehr, wenn Euch unsere Tipps und Tricks auf windowspower.de helfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

93 − = 85