News

Xbox und Windows rücken näher zusammen




Traditionell gilt in Gamerkreisen die Maxime: Entweder man ist PC-Gamer oder Konsolenspieler. Vertreter beider Lager sind der Meinung, sie wären die jeweils „wahren“ Gamer, aus „Gründen“, die außer subjektivem Empfinden keine Grundlage haben – so richtig Sinn hat die Diskussion nämlich nicht. Vor allem nicht vor dem Hintergrund, dass beide Plattformen sich immer mehr angleichen. Microsoft treibt diesen Prozess höchstselbst aktiv voran.

Alles wird ähnlicher

Mittlerweile ähneln sich das Betriebssystem der Xbox One und Windows 10 schon sehr. Optisch sowieso, und mit dem letzten Update bekam das Konsolen-OS die Spracherkennungs-Software Cortana spendiert, die ein fester Bestandteil von Windows 10 ist, dort aber manchmal noch Probleme verursacht.

Die Spieleauswahl auf der Xbox One unterscheidet sich zwar immer noch von derjenigen auf dem PC – so sind Strategiespiele auf ersterer kaum zu finden. Auf der anderen Seite gibt es klassische Windows-Spiele wie die Free2Play-Titel Neverwinter, Warframe oder Star Trek Online sowohl als Download für den PC als auch in der Kostenlos-Sektion des Online-Xbox-Stores. Zudem lassen sich seit einiger Zeit alle Xbox-Spiele über WLAN oder Netzwerk per Mediastreaming auf einem PC mit Windows 10 spielen.

Zwei zum Preis von einem

Mit dem „Play Anywhere“-Programm geht Microsoft sogar noch einen Schritt weiter. Beginnend mit dem Release des Xbox-Exklusivtitels ReCore am 13.09.2016 werden Spieler, die das Spiel als Download-Version erwerben, dieses ebenfalls auf dem eigenen PC spielen können – sofern das Windows-10-Anniversary-Update installiert ist.

Der Spielstand wird in der Cloud gespeichert, sodass der Spielfortschritt sowohl auf dem PC als auch auf der Konsole derselbe ist. Als zukünftiges Update des Services ist Cross-Platform-Play angedacht, dann können Xbox-Spieler online direkt gegen PC-Spieler antreten – Microsoft plant auch, Konsolenspielern die Nutzung von Maus und Tastatur zu ermöglichen. Das Beste an dem neuen Feature ist sicher der Preis: Play Anywhere kostet keinen Cent extra, im Prinzip bekommt man zwei Spiele zum Preis von einem. Alle in Zukunft von Microsoft herausgegebenen Spiele werden Play Anywhere unterstützen, also auch die kommenden Blockbuster Forza Horizon 3 und Gears of War 4 – Microsoft-Jüngern stehen gute Zeiten bevor.

Bildrechte: Flickr Xbox One S: Smaller, Faster, Better! Domenico CC BY-ND 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

 

Tags
Mehr anzeigen

Vangelis

Ich bin Vangelis, der Inhaber und Administrator von windowspower.de Ich bin begeisterter Windows-Fan und habe die letzten Jahre zusammen mit meinem Team windowspower.de aufgebaut.Stetig arbeiten wir daran Lösungsvorschläge für alle möglichen Windows-Probleme zu bieten.Ich freue mich sehr, wenn Euch unsere Tipps und Tricks auf windowspower.de helfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.