News

Windows Phone 8, Android 4.2 Jelly Bean und BB10 – ein Vergleich



Mit immer neuen Smartphones auf dem Markt wissen viele Nutzer inzwischen schon nicht mehr, worauf sie noch achten sollen. Mit technischen Details ist das in der Regel etwas einfacher als mit Betriebssystemen, denn in diesem Bereich kann man als Nutzer ohne viel Hintergrundwissen festlegen, was einem wichtig ist: Eine gute Kamera, Aussehen und Farbe, mit Tastatur oder Touchscreen, eine hohe Speicherkapazität und RAM – die Möglichkeiten, wenn auch vielseitig, sind relativ überschaubar, selbst für die nicht so Technik-affinen unter uns. Was aber sind die Unterschiede zwischen den verschiedenen Betriebssystemen und ihren Updates? Windows Phone 8, Androids Jelly Bean sowie BB10 sind momentan die neuesten Betriebssysteme und auf vielen verschiedenen Geräten installiert. Hier eine kleine Hilfe für die Unentschlossenen, die sich fragen: Welches Smartphone ist das beste für meine Bedürfnisse?

 

Interfaces

Androids Jelly Bean basiert stark auf der Version 4.0, hat aber einige signifikante Updates erhalten, sodass es nun glatter läuft und weniger Verzögerungen entstehen. Das Aussehen hat sich bisher nicht sehr stark verändert, aber die meisten Hersteller haben inzwischen ihre eigene Version des Betriebssystems mit verschiedenen Skins und unterschiedlichen Features – Beispiele hier sind das HTC Sense und Huaweis Emotion UI.

Die Live-Tiles in Windows Phones sind den Widgets von Android sehr ähnlich, denn auch sie geben dem Nutzer die wichtigsten Informationen auf einen Blick. Windows 8 ist, ähnlich wie Apples iOS, relativ strikt, wenn es darum geht, die Interface persönlich gestalten zu können: Der Nutzer kann die Größe und Farbe sowie den Hintergrund verändern, aber da hört es auch schon auf.

BB10 unterscheidet sich sehr stark von bisherigen BlackBerry Betriebssystemen, denn es ist komplett auf Touchscreen ausgelegt. Ähnlich wie auch mit dem Microsoft Betriebssystem sieht der User auch hier verschiedene Frames, die die wichtigsten Informationen enthalten. Mit diesem System kann man acht Frames gleichzeitig nutzen, von denen vier auf einem gemeinsamen Bildschirm erscheinen.

 

NFC

NFC wird immer prominenter in den meisten Geräten, wird aber nicht sehr häufig genutzt, weil es bislang noch schwierig ist, einen Ort zu finden, an dem man es auch wirklich verwenden kann.

Trotzdem unterstützt Android NFC seit einer geraumen Weile, genauer gesagt seit Android 4.0 ICS. Mit Jelly Bean ist es inzwischen auch möglich, Google Wallet zu integrieren, sodass der Nutzer nun kontaktlos zahlen kann, wenn es vom Verkäufer angeboten wird.

Windows Phone 8 unterstützt NFC ebenfalls und BlackBerry Modelle haben diesen Chip schon seit langem integriert, sodass es mit beiden Betriebssystemen möglich ist, NFC zu nutzen, wenn man möchte.

 

Benachrichtigungen

Benachrichtigungen sind für die meisten User extrem wichtig, egal für welches Betriebssystem sie sich entscheiden: Sie sollten eine schnellen Überblick über den Kalender, Emails sowie SMS geben können und es dem Nutzer ermöglichen, schnell auf alle Features des Gerätes zugreifen zu können.

Androids System ist einfach und klar: Man zieht einen Finger von oben nach unten über den Bildschirm und schon hat man alle wichtigen Informationen auf einen Blick.

Windows Phone hat bisher noch kein Notifications-Center, es wird aber gemunkelt, dass das langersehnte Windows Phone 8.1 (oder Windows Phone Blue) 2014 diese Lücke füllen wird.

BB10 hingegen hat, ähnlich wie Android Jelly Bean, eine Funktion für Benachrichtigungen: Einmal mit dem Finger von links nach rechts wischen deckt den neuen Hub für alle wichtigen Notifications auf.

 

Karten und Navigation

Android nutzt Google Maps, was relativ selbsterklärend ist: Man kann Google mögen oder auch nicht, aber Google Maps funktioniert für die meisten ohne größere Probleme.

Microsofts Karten-Anwendung funktioniert inzwischen auch sehr viel besser, seit Bing mit einigen neuen Nokia-Patenten ausgestattet wurde. Nokia ist hier eine gute Wahl für all diejenigen, die diese Anwendung häufig nutzen: Die Karten sind bereits im Gerät integriert, sodass man sie auch ohne Internetverbindung nutzen kann.

BlackBerrys Karten funktionieren ebenfalls sehr gut, haben aber auch einige Extras: Sie enthalten Turn by Turn Navigation, sodass kein Nutzer in der Lage sein muss, geometrisch denken zu können. Außerdem bringen sie regelmäßig Verkehrs-Updates.

 

Internet und Browsing

Smartphones mit Android Betriebssystemen haben normalerweise zwei Brower: Google Chrome und Androids eigene Variante. Je nachdem, ob man Chrome gerne am Desktop verwendet, ist der Browser eine gute Option fürs Smartphone, aber auch die Android-Version läuft beinahe fehlerfrei.

Windows Phones laufen mit Internet Explorer, was generell ein heiß diskutiertes Thema ist. Selbst wer diesen Browser nur ungern auf dem Desktop verwendet, sollte die mobile Version definitiv ausprobieren, denn viele Eigenschaften wurden hier verbessert und Lücken gefüllt.

BlackBerrys Browser ist einfach zu nutzen, da er sehr minimalistisch und, ähnlich der BB10 Karten-Anwendung, unwichtige Features einfach auslässt. So ist es für den Nutzer oftmals leichter, sich auf einer Website zurechtzufinden.

 

Fazit

Insgesamt fällt auf, dass sowohl Android Jelly Bean als auch BB10 sehr einfach zu nutzen sind – ersteres dank der bekannten Google-eigenen Anwendungen, an die User häufig schon von ihrem Desktop gewöhnt sind. Letzteres ist eine stark optimierte Version der Vorgänger und ist sehr nutzerfreundlich, da die nativen Apps, wie Browser und Maps, minimalistisch und übersichtlich gehalten sind.

Windows Phone 8 schlussendlich ist ein Favorit für diejenigen, die das Betriebssystem bereits auf Desktop und Tablet verwenden. Langerwartete Features, wie zum Beispiel ein Notifications-Centre, werden wohl in dem 8.1 Update enthalten sein und die OS um Längen verbessern.

Tags

Vangelis

Ich bin Vangelis, der Inhaber und Administrator von windowspower.de Ich bin begeisterter Windows-Fan und habe die letzten Jahre zusammen mit meinem Team windowspower.de aufgebaut.Stetig arbeiten wir daran Lösungsvorschläge für alle möglichen Windows-Probleme zu bieten.Ich freue mich sehr, wenn Euch unsere Tipps und Tricks auf windowspower.de helfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch interessant

Close