News

Windows möchte die eigenen Versionen begrenzen



Microsoft war mit den eigenen Windows-Versionen noch nie sparsam. Nicht nur, dass diese regelmäßig erneuert wurden, auch existierten stets verschiedene Builds und Unterversionen, die eine zweifelsfreie Übersicht teils schwierig gestalteten. Durch die neuen mobilen Endgeräte gestaltet sich dieser Umstand sogar noch komplizierter als bisher: allein aktuell existieren drei große Windows-Versionen, die sich auf die jeweiligen Endgeräte spezialisieren. Darunter Windows Phone für die mobilen Smartphones, Windows 8.1 für Tablets und PCs mit x86-Prozessoren und Windows RT für Tablets mit ARM-Prozessoren.

Künftig keine drei Versionen mehr
Mit den unzähligen unterschiedlichen Versionen von Windows soll künftig Schluss sein, wie Julie Larson-Green, Executive Vice President für Devices and Studios bei Microsoft, kürzlich öffentlich auf einer Konferenz bekannt gab. Das soll aber nicht heißen, dass künftig alle Geräte unter einem identischen Betriebssystem funktionieren werden. Larson-Green wies daraufhin, dass Apple mit seinen mobilen Geräten ein einheitliches System geschaffen hat, was zwar eine sehr gute Abschottung und lückenlose Struktur erlaubt, jedoch ausgesprochen unflexibel ist. Microsoft möchte für Kunden jedoch weiterhin flexibel bleiben und notfalls auch einen direkten Zugriff bis zur Hardware-Struktur erlauben. Aktuell ist dies bei Windows RT nicht der Fall, was viele Verbraucher und langjährige Microsoft-Nutzer verwunderte. Microsoft möchte künftig die Gratwanderung meistern, ein mobiles Betriebssystem bereitzustellen, was weiterhin vollständigen Zugriff erlaubt, dennoch aber auch die Akku- und Batterielaufzeiten der Geräte berücksichtigt – notfalls, so Larson-Green, müsste dafür auch auf eine gewisse Flexibilität verzichtet werden.

Vorbereitungen schon getroffen?
In den letzten Monaten wurden von Microsoft bereits die Nutzerkonten für Entwickler zusammengelegt, genauer gesagt wurde Windows Phone und das herkömmliche Windows so synchronisiert, dass künftig eine einheitliche Verwaltung möglich ist. Dieser Umstand könnte darauf hindeuten, dass Windows RT das Betriebssystem sein wird, was im Wettkampf um die Existenz „den Kürzeren“ ziehen wird. Indem Microsoft Windows RT aus dem eigenen Sortiment entfernen und zugleich vollständig die Entwicklung stoppen würde, könnten künftig auf allen mobilen Endgeräten die gleichen Betriebssysteme laufen. So könnten sowohl Tablets als auch Smartphones mit einem einheitlichen Windows Phone OS betrieben werden, was zwar ein hohes Maß an Freiheiten bietet, dennoch aber auch auf die Akkulaufzeiten der Geräte Rücksicht nimmt.

Vorteile für PC und mobile Endgeräte
Microsoft würde sich damit, zumindest mit Hinblick auf die Betriebssysteme, einer Apple-ähnlichen Struktur annähern, die auch am PC Vorteile bringt. So könnten künftig noch einfacher SMS online empfangen und verwaltet werden, wenn alle Geräte und Betriebssysteme in perfekter Synchronisation zueinander funktionieren. Vor allem sollen so jedoch Unsicherheiten bei potenziellen Windows-Usern aus dem Weg geräumt werden.

Tags
Bestseller Nr. 1
Microsoft Windows 10 Professional ESD Aktivierungsschlüssel
258 Bewertungen
Microsoft Windows 10 Professional ESD Aktivierungsschlüssel
  • VOLLVERSION - enthält alle Vorteile und Features von Windows 10 Professional. Features wie Verbesserte Verschlüsselung, Remote-Login oder die Nutzung der Windows Applikationen funktionieren reibungslos und liefern kontinuierliche Ergebnisse.
  • FEATURES - enthält Microsoft Edge (Browser), Advanced Multitasking (bis zu vier Programme auf einem Bildschirm andocken lassen) oder Cortana Ihre persönliche digitale Assistentin.
  • Windows 10 Professional bietet viele Möglichkeiten effektiv und kreative zu arbeiten.

Vangelis

Ich bin Vangelis, der Inhaber und Administrator von windowspower.de
Ich bin begeisterter Windows-Fan und habe die letzten Jahre zusammen mit meinem Team windowspower.de aufgebaut.

Stetig arbeiten wir daran Lösungsvorschläge für alle möglichen Windows-Probleme zu bieten.

Ich freue mich sehr, wenn Euch unsere Tipps und Tricks auf windowspower.de helfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.