News

Windows-Dokumente drucken: was muss dabei beachtet werden?




Nachdem das Dokument am Computer erstellt wurde, muss es noch ausgedruckt werden. Dazu werden ein Druckgerät und spezielle Toner als Farbmittel für das Druckverfahren benötigt. Toner dienen in Laserdruckern und Kopierern dazu, das Druckbild auf dem Papier zu erzeugen.

Toner muss dem jeweiligen Druckauftrag entsprechen

Der Toner muss beim Drucken von Dokumenten und Fotos hohe Anforderungen erfüllen. Das Druckergebnis muss eine möglichst feine Graduierung aufweisen, während der plastische Auftrag äußerst gering sein soll. Außerdem muss der Toner den technischen Anforderungen des jeweiligen Gerätes entsprechen und darf während des Druckvorgangs keine Feuchtigkeit annehmen. In seiner Konsistenz muss der Toner, ein feines Pulver, das aus 5 bis 30 µm großen Teilchen besteht, bis zur eigentlichen Verwendung konstant bleiben.

Das Toner-Pulver ist aufgrund der äußerst geringen Teilchengröße fließfähig und ähnelt in seinem Verhalten anderen Flüssigkeiten. Toner besteht aus Kunstharz, magnetisierbaren Metalloxiden, Pigmenten sowie einigen Hilfsstoffen. Beim Toner-Kauf muss auf den Toner-Deckungsgrad, eines der wichtigsten Merkmale des Toners geachtet werden. Auf der Startseite des Fachhändlers finden sich weitere Informationen über die unterschiedlichen Toner-Arten und deren Anwendungsbereiche in Verbindung mit gängigen Druckermodellen.

Der Deckungsgrad des Toners wird in der Praxis meist durch die 5-Prozent-Deckung angegeben, womit gemeint ist, dass eine Papierseite mit einem 5-prozentigen Toner bedruckt wird. Der 5-Prozentwert entspricht einem klassischen Geschäftsbrief. Bei den Tonertypen wird zwischen dem Einkomponententoner und dem Zweikomponententoner unterschieden. Während beim Einkomponententoner magnetisierbare Zusätze enthalten sind, bleiben die Komponenten Farbmittel und Entwickler beim Zweikomponententoner getrennt, um Farbverfälschungen beim Bedrucken zu vermeiden.

Druckerpatrone

Einkomponententoner zeichnen sich durch ihre einfache Wartung, die lediglich den Austausch einer Kartusche erfordert, aus. Diese Tonerart wird bevorzugt beim Schwarz-Weiß-Drucken eingesetzt. In Digitaldruckmaschinen und Farbkopierern kommen vor allem Zweikomponententoner zum Einsatz. Bei einem kleinen Drucker wie dem Laserdrucker muss bei einem Wechsel der Druckerpatrone ebenfalls der Entwickler ausgetauscht werden.

Farblasergeräte erzeugen ein gutes Druckergebnis

Zum Drucken mit einem Laserdrucker ist auch eine Tonerkassette notwendig. Diese Kassette wird im Fachjargon auch „Cartridge“ genannt und zählt zur Ausstattung von Laserfaxgeräten, Laserdruckern sowie Multifunktionsgeräten und Kopiergeräten, die mittels Lasertechnik und Toner arbeiten. Kompakte Tonerkassetten bestehen aus einem Tonertank, in dem eine Magnetwalze und der Toner enthalten sind. Außerdem sind moderne Drucker mit einer Fotoleitertrommel mit Abstreifern, einem Resttonerbehälter und einer PCR-Walze ausgerüstet.

Bei Bedarf kann die gesamte Tonerkassette einfach entfernt und durch eine neue ersetzt werden. Da bei einem Tonerwechsel auch viel Abfall entsteht, forschen viele Hersteller derzeit an einer Methode zum umweltfreundlichen Wechsel des Toners. Eine Lösungsmöglichkeit besteht in einer getrennten Tonereinheit, die bereits bei modernen Farblasergeräten im Einsatz ist und einen zeitsparenden Wechsel des Toners ermöglicht. Bei farbigen Druckern muss deshalb grundsätzlich nur die leere Tonereinheit gewechselt werden. Abhängig vom Gerätetyp besteht eine Einheit aus drei bis fünf unterschiedlicher Druckkassetten. Meist sind die Geräte mit drei Hauptfarben ausgestattet. In einigen Spezialdruckern werden darüber hinaus noch weitere Tonerpulver, die auf den entsprechenden Bereich ausgelegt sind, verwendet.

Von umweltbewussten Betrieben werden häufig Recycling-Tonerkartuschen genutzt. Für diese Rebuilt- oder Refill-Varianten werden Kartuschen wiederaufbereitet und anschließend mit frischem Tonerpulver befüllt. Durch die Verwendung von Recycling-Druckerzubehör werden Druckkosten eingespart und ein wichtiger Betrag zum Umweltschutz geleistet. Langfristig können auf diese Weise Müllberge gesenkt und wertvolle Ressourcen der Natur sowie Energie eingespart werden.

Mehr anzeigen

Vangelis

Ich bin Vangelis, der Inhaber und Administrator von windowspower.de Ich bin begeisterter Windows-Fan und habe die letzten Jahre zusammen mit meinem Team windowspower.de aufgebaut.Stetig arbeiten wir daran Lösungsvorschläge für alle möglichen Windows-Probleme zu bieten.Ich freue mich sehr, wenn Euch unsere Tipps und Tricks auf windowspower.de helfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.