News

Windows Defender – Schutz gegen Spyware



Wer das Internet nutzt, der wird auch immer damit rechnen müssen, dass sich SchadSoftware installiert. Dies geschieht oft automatisch und ohne dass man dieses bemerkt. Sobald man sich mit dem Internet verbindet, kann man die ungewollte Schadsoftware auf den PC laden. Ebenso können aber auch Programme von CD und DVD mit Spyware infiziert sein, ebenso wie Dateien von Mails. Man kann noch so vertraut mit Software und Hardware sein, die Spyware entdeckt man viel zu selten. Um aber doch diese Software zu erkennen, sollte man sich für Windows Defender entscheiden!

Windows Defender

Windows Defender ist ein Sicherheitstool von Microsoft, welches sich eigentlich auf jedem Windows Betriebssystem findet.  Man braucht in nur in der Startleiste zu suchen und schon kann man ihn starten. Das Tool bietet mehrere Möglichkeiten und zeigt dem User auch an, wann es zum letzten Male genutzt wurde. Mit Windows Defender kann man Malware und Rootkits entdecken und vom PC entfernen. In der Regel entfernt Defender automatisch alle erkannten Viren. Manche muss der Nutzer jedoch auch manuell entfernen.

Windows Defender kann eine Schnellüberprüfung durchführen, die recht zügig abgeschlossen ist. Hierbei werden Bereiche des Rechners durchsucht, die für Schadsoftware in Frage kommen. Man kann sich aber auch für die vollständige Überprüfung entscheiden und scannt damit alle Dateien auf dem PC. Wie lange diese Ausführung dauert, hängt ein wenig von der Leistung des Rechners ab und natürlich auch von der Platzbelegung. Aber im Grunde müsste nach einer Stunde die Arbeit beendet sein. Weiterhin kann der User auch die benutzerdefinierte Überprüfung für sich nutzen. Dabei wählt er selbst Dateien und Orte aus, die überprüft werden sollen. Windows Defender windows-defender-300x210

Die Optionen, die bisher aufgezählt werden, gehören zu den Überprüfungsoptionen, die von Windows Defender geboten werden. Man kann nebenher aber auch den Echtzeitschutz für sich nutzen. In dem Fall gibt das Tool eine Warnung von sich, wenn Spyware ausgeführt wird oder installiert wird. Und wenn ein vorhandenes Programm Änderungen in der Windows Einstellung durchführen will, wird der User ebenfalls gewarnt.

Defender arbeitet mit Windows zusammen, so wird man mit jedem Update auch neue Definitionen für das Tool installieren und ist so vor jeder aktuellen Schadsoftware geschützt. Sollte man Defender nicht auf dem Rechner haben, kann man das Tool kostenlos bei Windows Microsoft erhalten. Es ist eine Freeware und wird unter Sicherheitssoftware geführt. Das Tool gibt es schon viele Jahre und wurde erstmals bekannt mit Windows Server 2003. Heute können sich viele Menschen gar nicht vorstellen, ohne das Tool mit einem Rechner zu arbeiten.

Windows Defender hat einige Anforderungen, die aber leicht zu erfüllen sind. So muss der User auf jeden Fall Windows Installer 3.1 oder höher haben, es muss eine Internetverbindung von mindestens 28,8 kBit/s vorliegen, man braucht den Internet Explorer 6.0 und einen 20 Mbyte Festplattenspeicher.
Dazu braucht man Windows Server 2003 Service Pack 1 oder höher, Windows XP mit Service Pack 2 oder höher, dazu mindestens 64 Mbyte Arbeitsspeicher (RAM) besser wären aber 128 Mbyte, dazu 233 MHz Prozessor. Man sieht, die Anforderungen sind sehr gering und werden von den heutigen PCs auf jeden Fall erfüllt.

Windows Defender Kostenlos

Da Defender keine Kosten verursacht, sollte man das Tool ruhig für sich nutzen. Es ist doch schön zu sehen, dass keine Schädlinge gefunden wurden oder diese schnell entfernt werden können. Microsoft Windows Defender läuft auch dann, wenn man noch andere Dinge am Rechner ausführt, von daher kann man durch das Tool nur gewinnen.

Windows Defender starten windows-defender-starten

Tags

Vangelis

Ich bin Vangelis, der Inhaber und Administrator von windowspower.de Ich bin begeisterter Windows-Fan und habe die letzten Jahre zusammen mit meinem Team windowspower.de aufgebaut.Stetig arbeiten wir daran Lösungsvorschläge für alle möglichen Windows-Probleme zu bieten.Ich freue mich sehr, wenn Euch unsere Tipps und Tricks auf windowspower.de helfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

80 ÷ = 8

Auch interessant

Close