News

Windows 10 Browser Edge



Der Internet Explorer war gestern, die Zukunft des Browsers gehört Microsoft Edge. Zunächst unter dem Codenamen „Project Spartan“ angekündigt hat Microsoft ihren neuen Browser nun unbenannt in Microsoft Edge. Zusammen mit Windows 10 wird Microsofts Edge den Internet Explorer als Standart Webbrowser ablösen und sowohl Firefox als auch Chrome starken gegen Wind bieten. Eine Möglichkeit, die unter andern dafür sorgen soll, ist das Add-Ons, also Erweiterungen, von andern Webbrowsern sehr einfach für Nutzer des neuen Clients verfügbar gemacht werden sollen. Doch auch das eigentliche Interface soll vereinfacht und auf das wesentliche beschränk werden, so bleibt mehr Platz für die Websites selbst, die nun voll und ganz im Fokus stehen sollen.

Browser Edge

Durch die Integration von Microsoft OneNote wird es auf den besuchten Websites jederzeit möglich sein Notizen, Markierungen oder Anmerkungen hinzuzufügen.Edge_tablet_image edge_tablet_image
Dieses Feature unterstützt zusätzlich die Funktion die gerade bearbeiteten Seiten als PDF-Datei an andere Webbrowser Nutzer zu versenden.Ebenso wird das Hochladen zum Dienst OneNote, als auch das lokale Absichern möglich sein.

Darüber hinaus wird der neue Webbrowser einen separaten Lesemodus besitzen. In diesem werden die Webseiten als Buchformat dargestellt und alle andern Symbole oder Leisten, die als störend empfunden werden könnten, ausgeblendet. Artikel, die vom Nutzer erst später gelesen werden möchten werden simple der Leseliste hinzugefügt, selbstverständlich synchron auf allen Geräten. Denn der Client wird als Universal App auf PCs, Smartphones, Notebooks und Tablets zusammen mit Windows 10 laufen.

Edge doppelt so schnell wie der Internet Explorer

Momentan allerdings ist der Webbrowser nur als Teil des Preview Programms von des neuen Betriebssystem zu bekommen. Dies soll sich aber schon bald ändern.Das neue Betriebssystem, welches ursprünglich bereits 2014 auf den Markt kommen sollte, soll laut Microsoft bereits im zweiten Geschäftsquartal 2015 auf den Markt kommen. Insider vermuten jedoch eine Verschiebung der Markteinführung bis in den Herbst, also ins dritte oder vierte Quartal 2015.
Nichtsdestotrotz macht die Vorabversion einen ausgezeichneten Eindruck und liefert in vergleich Tests beeindruckende Ergebnisse. Edge ist nahe doppelt so schnell wie der Internet Explorer und selbst die direkten Konkurrenten, Firefox und Chrome, lässt Microsofts neuer Webbrowser hinter sich.

Tags

Vangelis

Ich bin Vangelis, der Inhaber und Administrator von windowspower.de Ich bin begeisterter Windows-Fan und habe die letzten Jahre zusammen mit meinem Team windowspower.de aufgebaut.Stetig arbeiten wir daran Lösungsvorschläge für alle möglichen Windows-Probleme zu bieten.Ich freue mich sehr, wenn Euch unsere Tipps und Tricks auf windowspower.de helfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

24 ÷ = 6