Ratgeber

Wie Sie Ihr Windows schützen

Die Bedrohung durch Viren im Internet ist so alt wie das weltweite Netz selbst. Nirgendwo ist es so einfach, als bei einem Computer, zu sensiblen Daten vorzudringen. Leider ist man auch als technikaffiner privater Nutzer nicht immer im Bilde, was die aktuelle Bedrohungslage angeht. Leider liegt das nicht nur an einem Mangel an Informationen, sondern auch den werblichen Maßnahmen, die viele Anbieter von Sicherheitssoftware ergreifen. Nach wie vor scheint es am besten zu funktionieren, Panik bei den Nutzern zu verbreiten. Wer hat es nicht schon selbst erlebt, wenn der eigene Rechner, kurz vor dem Ablaufen der bereits vorinstallierten Virensoftware dauerhafte Warnungen ausspuckt?

Tatsächlich ist der eigene Rechner in der Regel mit einem eigenständigen guten Programm ausgestattet, dass einen effektiv vor Viren schützen kann. Dass dieses nicht immer ausreicht, das versteht sich von selbst. Nun ist es die Aufgabe eines jenen Einzelnen, sich selbst um innovative Alternativen umzusehen, die gemeinsam mit den Programmen von Windows für die Sicherheit sorgen. Das ist leider alles andere als leicht, da das Angebot kaum überschaubar ist. Am besten ist ein Vorgehen, bei dem man sein eigenes Treiben im Internet hinterfragt. So prüfen Sie, welches Antivirusprogramm das Beste ist und finden heraus, wo es vielleicht zu Sicherheitslücken in ihren Systemen kommen könnte. Viele infizieren ihre Computer mit den digitalen Schädlingen, ohne sich darüber bewusst zu sein. Und oft bleibt dies auch lange Zeit so.

Angebote vergleichen – der Weg zur bestmöglichen Sicherheit

Ein intensiverer und tieferer Einstieg in die Materie lohnt sich auf jeden Fall, denn es sind zumeist nicht die Anti-Viren-Programme, die ohnehin schon jeder kennt, die für das Maximum an Sicherheit sorgen. Derzeit drängen auf den Markt viele neue Anbieter, die sich an neuen Technologien versuchen und mit neuen Ansätzen dafür sorgen, dass unlautere Personen, die sich an den eigenen Daten vergehen oder in das System eindringen wollen, keine Sicherheitslücken mehr bleiben.

Gerade Personen, die mit sensiblen Daten arbeiten oder den privaten Computer auch für die Arbeit benutzen, müssen besonders vorsichtig vorgehen. Wer oftmals das Netzwerk wechselt und viel unterwegs ist, der besorgt sich neben einem guten Schutz vor Viren zusätzlich ein VPN. Oftmals sind für Hacker Daten interessant, an die man zuerst vielleicht gar nicht denkt. Wer beispielsweise GPS und Ortung nutzt und damit ständig seinen Standort preisgibt, der wird angreifbar. Es gibt kuriose Fälle, bei denen mit fortschreitender Technik die Details immer verrückter werden. Am besten ist es, sich digital bestmöglich abzuschotten. Nur so ist es möglich, dass Bedrohungen keine Chance haben.

Ein Virus kommt oft unerkannt daher und manchmal reicht ein Moment der Unachtsamkeit und man Hackern den Zugang ermöglicht. Selbst, wenn es nicht um den derzeit sehr beliebten Datenklau geht, sind Viren ein großes Ärgernis. Viele Anwender sind selbst nicht in der Lage, eine Reinigung vorzunehmen. Die Entfernung und das Zurücksetzen des Laptops kostet Zeit und Geld und ist in den allermeisten Fällen mit einem Datenverlust verbunden. Aus diesem Grund ist es das Beste, wenn man sich bereits bei einer Neuanschaffung eines Geräts Gedanken über die Sicherheit macht. Es kann nicht schaden, mit einem professionellen Techniker zu sprechen, der einem die eigenen Möglichkeiten darlegt und einem dabei hilft, ein Sicherheitspaket zu schnüren, das für Jahre für das wichtige Gefühl der Sicherheit sorgt.

sicherheit internet

Je aktueller, desto besser

Wer auf neue PC-Technologien setzt, der muss sich darüber im Klaren sein, dass diese zumeist während der ersten Jahre noch in den Kinderschuhen steckt. Nur, weil etwas neuer ist, bedeutet das nicht, dass es damit automatisch sicherer ist. Meistens ist der Fall genau andersherum. Die Technik ist noch nicht ausgereift und weist von daher Lücken auf, die Hacker mit der nötigen Erfahrung schnell ausfindig machen. Es spricht nichts dagegen, sich für neue Technologien zu entscheiden, wichtig ist aber, dass bereits von Beginn an bezüglich des Sicherheitsdenkens eine gewisse Sensibilisierung erfolgt. Nur so ist es uneingeschränkt möglich, als technischer Vorreiter, vor allem in geschäftlichen Bereichen, voranzuschreiten. Wer früher handelt, der ist später sicher und verhindert Schäden, die oftmals drastisch sein können effektiv. Ein Vergleich lohnt sich zu jederzeit und der Moment, an dem Sie dankbar sind, dass ihr Windows sicher ist, kommt leider bestimmt.

Auch interessant:



Auf diese Seite sind Amazon-Links enthalten. Als Amazon-Partner Verdienen wir an qualifizierten Verkäufen, falls Du auf einen entsprechenden Amazon Link klickst.
Haben Sie Fragen zu diesen Artikel oder generell zu Windows oder Computer? Dann wendet euch an unserem Forum

Vangelis

Ich bin Vangelis, der Inhaber und Administrator von windowspower.de Ich bin begeisterter Windows-Fan und habe die letzten Jahre zusammen mit meinem Team windowspower.de aufgebaut. Stetig arbeiten wir daran Lösungsvorschläge für alle möglichen Windows-Probleme zu bieten. Ich freue mich sehr, wenn Euch unsere Tipps und Tricks auf windowspower.de helfen.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"