News

Welches ERP-System eignet sich für welche Firma?



Im Zuge der Digitalisierung werden Unternehmensabläufe und die Verwaltung geschäftsinterner Daten zunehmend komplizierter und unübersichtlicher. Immer mehr Betriebe sind dazu gezwungen, digital zu arbeiten und sich online zu vernetzen. Auch die Datenmengen nehmen stetig zu und benötigen mehr und mehr Speicherkapazitäten. Mit der Einführung und Nutzung einer ERP-Software reduziert sich der firmeninterne Aufwand bezüglich der Unternehmensführung erheblich. Aber in welchen Bereichen kann ein solches Programm Unternehmen bei der Bewältigung ihrer Geschäftsprozesse unterstützen? Und für welche Firmen macht es überhaupt Sinn, sich diese Software zuzulegen?

Was ein ERP-System für Unternehmen leisten kann

Ein Enterprise Resource Planning-System dient (wie der Name schon vermuten lässt) dazu, unternehmerische Ressourcen so effizient und nachhaltig wie möglich zu planen. Die Gebiete, in denen es zum Einsatz kommen kann, sind vielfältig und bilden in den meisten Betrieben die Grundlage der Unternehmensführung. Dazu gehören:

  • Personalwesen & Human Resources
  • Projektmanagement
  • Buchhaltung, Finanzen & Controlling
  • Waren- & Materialwirtschaft
  • Marketing & Vertrieb
  • Customer Relationship Management

Selbstverständlich ist zunächst eine gewisse Umstellungs- sowie Einarbeitungsphase erforderlich, damit alle befugten Personen auf Dauer erfolgreich mit dem System umgehen können. Doch sobald sich eine gewisse Routine eingestellt hat, bieten sich dem Unternehmen einige vielversprechende Vorteile im täglichen Firmengeschäft:

  • Zentrale Datenspeicherung
  • Automatisierung der Arbeitsabläufe
  • Verbesserung der firmeninternen Kommunikation
  • Vereinfachte Kontrolle vorgegebener Standards

Diese Vorzüge tragen alle dazu bei, die Produktivität und Effizienz eines Betriebes langfristig zu steigen. Damit erhöht sich zudem gleichzeitig die Kundenzufriedenheit sowie der Unternehmensumsatz. Dieser Online-Ratgeber liefert weiterführende Informationen zu der genauen Funktionsweise eines ERP-Programms.

Für welche Firmen lohnt sich welche Software?

Es gibt keine festgelegten Kriterien, die den Firmen Auskunft darüber geben können, ob sich ein ERP-System für sie lohnt oder nicht. Prinzipiell eignet es sich für jede Art von Unternehmen, unabhängig von Betriebsgröße oder Branche.

In großen Konzernen laufen täglich zahlreiche betriebliche Vorgänge ab, sodass eine einheitliche Softwarelösung für viele selbstverständlich ist. Aber auch kleine Startups profitieren davon, wenn sie von Anfang an auf ein ERP-System setzen, da sie sich noch in der Gründungsphase befinden und so zum Beispiel frühzeitig ihren Personalbedarf planen können.

Viele der Softwareprogramme sind modular ausgerichtet, was bedeutet, dass Firmen zu jedem Zeitpunkt die Möglichkeit haben, verschiedene Features und Module zu dem bestehenden System hinzuzufügen. Dadurch steht es den Unternehmen frei, sich flexibel an Geschäfts- und Marktprozesse anzupassen.

Auf welche Programme können Firmen nun zurückgreifen? Hier ein paar Beispiele:

  • Hat ein Unternehmen nur begrenztes Kapital für ein ERP-System zur Verfügung, bieten sich Softwareprogramme an, die bereits einige branchenorientierte Funktionen liefern. Das ist gerade für Firmen in der Fertigung, Konsumgüterindustrie oder im Vertrieb von Vorteil. Als Beispiel-System kann das beliebte Infor angeführt werden.
  • Microsoft Dynamics hat sich hingegen auf den E-Commerce-Bereich spezialisiert und eignet sich damit vor allem für die Einzelhandels- und Dienstleistungsbranche.
  • Für mittelständische Unternehmen im Finanzwesen, die Steuer- und Compliance-Anforderungen bedienen, stellt das System Sage eine gute Lösung dar. Damit sind sowohl On-Premises als auch Cloud-Optionen möglich. Außerdem lassen sich bei Bedarf differenziertere Versionen des Programms hinzubuchen.
  • Konzerne, die in verschiedenen Ländern tätig sind, profitieren von einer ERP-Software wie SAP, die weltweit über umfangreiche Beratungsnetzwerke und Support-Zentren in mehreren Sprachen verfügt.

Schritt für Schritt zum passenden ERP-Programm

Nichtsdestotrotz muss jedes Unternehmen schlussendlich selbst ein geeignetes ERP-System aus dem vielseitigen Angebot auswählen. Für die Entscheidung sollte es step by step vorgehen und folgende Dinge berücksichtigen:

  • Ziele und Erwartungen im Vorfeld formulieren
  • realistische Pläne ausarbeiten
  • gründlich recherchieren und evaluieren
  • Unterstützung von Mitarbeitern und Geschäftsführung einholen
  • bei Ruckschlägen nicht entmutigen lassen
  • vor dem Kauf ausreichende Test durchführen



Das könnte auch interessant sein...


Vangelis

Ich bin Vangelis, der Inhaber und Administrator von windowspower.de Ich bin begeisterter Windows-Fan und habe die letzten Jahre zusammen mit meinem Team windowspower.de aufgebaut.Stetig arbeiten wir daran Lösungsvorschläge für alle möglichen Windows-Probleme zu bieten.Ich freue mich sehr, wenn Euch unsere Tipps und Tricks auf windowspower.de helfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button