Startseite / Anleitungen / Webserver unter Win 7 installieren – So geht’s

Webserver unter Win 7 installieren – So geht’s

webserver-unter-win-71

Die eigene Website ist für viele Menschen ein Traum, den sie heute schon mit kleinem Kapital und nur geringen technischen Kenntnissen umsetzen können. Am Anfang einer jeden Website steht aber zunächst einmal stets die Frage des Hostings.

Die Daten für eine Website, also beispielsweise HTML-Dateien oder Grafikdateien, müssen so gespeichert werden, dass vom Web aus darauf zugegriffen werden kann. Die einfachste Lösung, insbesondere für Einsteiger, ist ein fertiges Hostingpaket von einem der unzähligen Anbieter am Markt. Für jeden das passende Webhosting gibt es beispielsweise bei Checkdomain. Der Anbieter setzt auf unterschiedlich große Pakete, sodass die Kosten stets an die benötigte Leistung angepasst werden können. Doch längst nicht für jeden Bedarf ist ein Hoster erforderlich. Mit etwas Geschick können Sie unter windows 7 ganz einfach Ihren eigenen Webserver einrichten.

Voraussetzungen, um einen eigenen Webserver einrichten zu können

Erstaunlicherweise benötigen Sie nicht viel, um einen eigenen Webserver betreiben. Im Prinzip reicht ein moderner Desktop-Rechner mit Internetanbindung. Im Idealfall unterstützt das installierte Betriebssystem TCP/IP-Sockets. Dies ermöglicht es, den Webserver offline zu betreiben, sodass nicht ständig eine Internetverbindung mit den entsprechenden einhergehenden Kosten erforderlich ist. Damit der Webserver über das Internet anhand seiner IP-Adresse ansprechbar ist, darf er nicht hinter einer Firewall sitzen oder sich in einem geschützten lokalen Netz befinden, die einen Zugriff von außen verhindern würden.

Benötigte Software

Um einen Webserver Softwareseitig betreiben zu können, wird eine Webserver-Software benötigt. Die am häufigsten verwendete Software in diesem Bereich ist der Apache HTTP Server, der kostenfrei heruntergeladen werden kann und auch unter Windows lauffähig ist. Zudem gibt es natürlich auch noch weitere Webserver, beispielsweise nginx, W3C Jigsaw oder publicfile. Doch nicht alle Angebote sind kostenfrei verfügbar – teilweise gibt es Shareware-Versionen, häufig sind die Softwareprodukte allerdings nur gegen eine Lizenzgebühr bzw. gegen eine Registrierungsgebühr erhältlich.

Einen Webserver unter Windows 7 installieren und konfigurieren

Gängige Webserver werden einfach mithilfe einer Installerroutine installiert, sodass hierfür keine speziellen Kenntnisse erforderlich sind. Nachdem die Installation erfolgreich abgeschlossen wurde, wird die Software allerdings nicht mit einer Bedienungsoberfläche geöffnet. Stattdessen startet der Server automatisch, indem man die ausführbare Programmdatei anklickt. Anschließend ist der Server über den installierten Browser erreichbar. Bevor der Webserver in Betrieb genommen werden kann, müssen verschiedene Einstellungen vorgenommen werden:

  • IP-Adresse, Hostname und Port des Webservers
  • Root-Verzeichnis für die Anlage vn HTML-Dateien
  • Vorgabe für den Standard-Dateinamen für Verzeichnisse
  • Verzeichnis für CGI-Scripts (physisch und virtuell)
  • Timeouts
  • Log-Dateien
  • Interpreter
  • MIME-Typen

Wie man den Apache Webserver auf einem Windows Computer installiert, zeigt diese Anleitung im Detail.

Bild: © Jupiterimages/Photos.com/Thinkstock

Bestseller Nr. 1

Über den Autor Vangelis

Ich bin Vangelis, der Inhaber und Administrator von windowspower.de Ich bin begeisterter Windows-Fan und habe die letzten Jahre zusammen mit meinem Team windowspower.de aufgebaut.Stetig arbeiten wir daran Lösungsvorschläge für alle möglichen Windows-Probleme zu bieten.Ich freue mich sehr, wenn Euch unsere Tipps und Tricks auf windowspower.de helfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.