News

WATCHEVER plant Windows-Phone App



video-on-Demand Services, sogenannte „VoD“-Dienste, regieren nun seit einigen Monaten die Netzwelt. Eine Idee, die einfach zum richtigen Zeitpunkt erschaffen wurde. So fingen bereits 2007 erste deutsche Services an, online Filme zu verleihen und per Post zu verschicken. Doch das wirklich einfache System des VoD-Formates hatte zu diesem Zeitpunkt noch keiner dieser Anbieter. Erst 2010 wurde der erste VoD-Service etabliert. Die zeitgenössische Idee war klar: Immer mehr User luden sich per illegalen p2p-Services (Torrents und andere Netzwerke) die neusten Filme herunter, oder schauten die Filme direkt auf Streaming-Netzwerken. Vor allem bei Letzterem besteht nach wie vor eine juristische Grauzone, da man mit dem einfachen Streamen zwar das Werk nicht dupliziert, ihm trotzdem aber nicht das festgelegte Entgelt entgegnet.

Aus dieser Situation dachten sich die jetzigen Marktführer im Video-on-Demand Bereich, dass man doch einfach bei den Verleihen und Studios (die zu dem Zeitpunkt besonders stark über die Schädigung ihrer Industrie klagten) anfragt, wie viel Geld sie denn für die Streaming-Rechte verlangen würden. So kaufte man ein Format nach dem anderen in das Angebot im Internet, um vor allem bereits vor dem Launch den potenziellen Kunden eine breite Range an Filmen und auch Serien zu bieten.

Heute hat sich der Markt unglaublich diversifiziert. Es herrscht ein Konkurrenzkampf zwischen u.A. Maxdome, Lovefilm und vor allem WATCHEVER, die sich erst im letzten Jahr einen Namen gemacht haben.

Neben der Fülle von Filmen und Serien machten sie sich vor allem einen Namen in Sachen Geräte-Kompatibilität. Ein guter VoD-Service zeichnet sich heutzutage vor allem durch die Fähigkeit aus, auf allen Geräten des elektronischen Haushalts abrufbar zu sein.

Also egal ob Spielkonsole, ein hochwertiges Tablet oder gar Apple TV: Die Filme und Serien können über den gleichen Account abgerufen werden. Vor allem an der App für iOS und Android arbeitete man bis zur Perfektion.

Jetzt ist seit ein paar Monaten bereits eine Windows-App in Arbeit, wie auf dem Twitter-Account von WATCHEVER auf Anfrage getweetet wurde. Wann diese genau kommt, ist noch unklar. Auf jeden Fall ist es ein sehr gutes Zeichen, dass sich der VoD-Host dieses Thema besonders vornimmt. Solche Innovationen werden viel längerfristig User generieren können, als vielleicht der Kauf von Rechten einer oder zwei großen Blockbustern. Für einzelne Highlights werden sich daher wohl die wenigsten das Abonennement zulegen. Zur den weiteren Usability-Highlights von WATCHEVER zählen unter Anderem auch die Tatsache, dass sie mehr als 40% des gesamten Angebotes auch im originalen Ton anbieten sowie die Möglichkeit des Vorspeicherns eines Filmes, den man anschließend auch ohne Internetverbindung zu Ende schauen kann. WATCHEVER ist also sicherlich mit diesen Eigenschaften auf dem richtigen Weg.

Tags

Vangelis

Ich bin Vangelis, der Inhaber und Administrator von windowspower.de Ich bin begeisterter Windows-Fan und habe die letzten Jahre zusammen mit meinem Team windowspower.de aufgebaut.Stetig arbeiten wir daran Lösungsvorschläge für alle möglichen Windows-Probleme zu bieten.Ich freue mich sehr, wenn Euch unsere Tipps und Tricks auf windowspower.de helfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.