News

TV-Streaming unter Windows 10: (Ultra-)HD-Qualität auf dem Vormarsch



In HD ist Fernsehen so viel schöner! Egal, ob man Serien und Filme auf einem normalen Fernsehgerät schaut oder auf dem Laptop. Derzeit ist hochauflösendes Fernsehen unbestreitbar auf dem Vormarsch. Nutzer von Windows 10 dürfen sich jetzt sogar über Ultra-HD freuen. Denn der Streaming-Anbieter Netflix bietet nun auch für Computer seine 4K-Inhalte an – allerdings unter sehr strikten Auflagen.

Hochauflösendes Fernsehen wird immer beliebter

Ob per TV-Streaming, IPTV, Kabel oder Antenne – es gibt viele Wege, die eigenen Lieblingssender auf einem TV-Gerät, Tablet oder Smartphone zu empfangen. Neuerdings wird das am liebsten in HD gemacht. DVBT hat bald ausgedient und muss dem neuen Sendestandard DVB-T2 weichen, mit dem Sie das Programm von Sendern wie RTL und ZDF auf dem TV-Gerät gestochen scharf empfangen kann. Die Display Auflösung 4K dagegen – um ein anderes Beispiel zu nennen – setzt sich sowohl auf TV-Geräten als auch auf Monitoren immer mehr durch. Wer den video-Streaming-Service Netflix abonniert hat, konnte Sendungen in 4K bisher nur über den Fernseher und der entsprechenden Streaming-Box empfangen. Nun soll das auch auf dem PC unter Windows 10 problemlos möglich sein – vorausgesetzt, es werden alle dafür notwendigen Kriterien erfüllt.

4K-Inhalte von Netflix nun auch für Windows 10 Nutzer zugänglich

Bisher hatte Netflix zu viele Bedenken, Sendungen in der ultra-hohen Auflösung – sprich mit 3.840 x 2.160 Bildpunkten – für den Computer anzubieten. Zu hoch schien die Gefahr, dass die Inhalte auf diesem Wege leichter gecrackt, kopiert und illegal ins Netz gestellt werden. Doch wo die Nachfrage hoch ist, sollte entsprechend auch das Angebot angepasst werden – was Netflix nun auch getan hat. Allerdings können sich nicht alle Nutzer von Windows 10 über Filme und Serien in 4K auf ihrem PC freuen. Denn ohne einen entsprechenden 4K-Monitor ist der hochaufgelöste Filmgenuss nicht möglich.

Hinzukommt, dass die 4K-Übertragung nur dann erfolgen kann, wenn im PC ein Intel Core der siebten Generation von Kaby Lake integriert ist. Bei den meisten Computern daheim dürfte das allerdings nicht der Fall sein. Schließlich sind die neuen Prozessoren erst seit diesem Sommer auf dem Markt erhältlich. Bei neuen Laptops stehen die Chancen aber nicht schlecht, eine eingebaute CPU der siebten Generation vorzufinden. Um 4K-Inhalte problemlos empfangen zu können, muss zudem selbstverständlich eine ausreichend schnelle Internetverbindung zur Verfügung stehen.

Was die Wahl des passenden Browsers angeht, sind die Nutzer auf Microsoft Edge angewiesen. Laut Microsoft ließe sich damit mindestens eine Folge der eigenen Lieblingsserie – zum Beispiel Gilmore Girls – mehr schauen, als beispielsweise mit Chrome. Denn das neue Edge-Update – das derzeit intensiv von Microsoft und Netflix beworben wird – soll den Stromverbrauch deutlich reduzieren und dem Nutzer somit zusätzliche Zeit verschaffen, bis der Akku erneut geladen werden muss.

Bildrechte: Flickr 052:365 – 06/21/2012 – Netflix Shardayyy CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten
Tags

Vangelis

Ich bin Vangelis, der Inhaber und Administrator von windowspower.de Ich bin begeisterter Windows-Fan und habe die letzten Jahre zusammen mit meinem Team windowspower.de aufgebaut.Stetig arbeiten wir daran Lösungsvorschläge für alle möglichen Windows-Probleme zu bieten.Ich freue mich sehr, wenn Euch unsere Tipps und Tricks auf windowspower.de helfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.