Startseite / News / Tricks, um Druckertinte zu sparen

Tricks, um Druckertinte zu sparen


Folgende Tricks helfen dabei, beim Drucken weniger Tinte oder Toner zu verbrauchen.

Sparen mit passender Druckerpatrone

Neben dem richtigen Drucker für den jeweiligen Verwendungszweck ist die Kompatibilität zwischen Drucker und Druckerpatrone bzw. Tonerkartusche eine wichtige Voraussetzung dafür, dass keine Druckertinte verschwendet wird. Die bestmögliche Druckqualität gewährleisten in der Regel originale oder zumindest kompatible Druckerpatronen. Entsprechende Angebote sind nicht mehr nur im Fachgeschäft, sondern mittlerweile im Netz  zu finden. Bei Ersatz- oder Fremdtinten, die häufig günstiger erhältlich sind, ist eine Kompatibilität mit dem Drucker nicht garantiert, es kann sogar zu Geräteausfällen kommen. Ein schlechtes Druckbild, wie es sich etwa an verschmierten Ausdrucken bemerkbar macht, ist ein Hinweis darauf, dass die Tintenpatrone nicht für den Einsatz im Drucker geeignet ist.

Falls Druckerpatrone und Drucker gut zusammenarbeiten, gibt es weitere Tricks, mit denen sich aus der Patrone mehr Tinte herausholen lässt: Damit ein Tintenstrahldrucker funktionstüchtig bleibt, ist es beispielsweise notwendig, die Düsen regelmäßig zu reinigen. Verstopfen nämlich die Düsen, wird die Druckerpatrone unbrauchbar und ein Fall für die Mülltonne. Ein Laserdrucker gibt mehr Ausdrucke heraus, wenn man den scheinbar leeren Toner vor Druckerstart einmal durchschüttelt. Diesen Vorgang kann man so oft wiederholen, bis der Drucker halbbedruckte oder unbedruckte Papiere auswirft.

Tinte schonen über Druckereinstellungen

Verschiedene Druckereinstellungen erlauben es, den Tintenverbrauch deutlich einzudämmen. Ein bewährter Trick ist es, bei Alltagsausdrucken den „Sparmodus“ oder den „Entwurfsmodus“ anzuwenden. Die Texte oder Grafiken auf den Ausdrucken sind wegen der reduzierten Auflösung unter Umständen zwar blasser oder weniger ausgefüllt als bei den normalen Druckausgaben, die Lesbarkeit der Dokumente bleibt jedoch erhalten. Um nicht vor jedem Druckvorgang zwischen den Modi wechseln zu müssen, kann man mehrere Druckertreiber unter Windows installieren, die mit der jeweiligen Grundeinstellung dauerhaft konfiguriert werden. Danach reicht ein Klick auf den eingerichteten Druckertreiber, um im gewünschten Modus zu drucken. Weitere Einstellungen, die man sich merken sollte, sind der Duplex-Druck, über den auf beiden Seiten eines Blattes gedruckt werden kann. Auch wenn kein Spar- oder Entwurfsmodus zu finden sein sollte, gibt es bei den meisten Druckern Einstellungen, mit denen sich direkt die Druckqualität oder die Auflösung festlegen lässt.

In Word Office drucken

Bei einigen Ausdrucken braucht man die Druckereinstellungen nicht zu bedienen. Beide Seiten eines Blatts oder mehrere Seiten auf einem Blatt lassen sich alternativ über Anwendungen in Office Word drucken, sofern diese Funktionen vom Drucker unterstützt werden. Sehr nützlich sind außerdem die Office Formatvorlagen, mit denen man die Farb-, Intensitäts- und Helligkeitsstufen von Schriften und Grafiken vorher in den Dokumenten verändern kann. Zudem gibt es Schriftarten, die beim Drucken weniger Tinte aufzehren als andere. „Garamond“, „Century Gothic“ und „Ecofont Vera Sans“ gelten als die sparsamsten Schriftarten. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Tools wie „GreenCloud Printer“, „GreenPrint World“, „Fine-Print“ oder „Inksaver“, mit denen sich tintensparsame Ausdrucke vorbereiten lassen.

Bestseller Nr. 1
Microsoft Windows 10 Professional OEM Aktivierungsschlüssel
442 Bewertungen
Microsoft Windows 10 Professional OEM Aktivierungsschlüssel
  • Auf jedem Windows 10 fähigen PC und Laptop installierbar
  • Online aktivierbar
  • Nur für Neuinstallation nutzbar
  • Aktivierungsschlüssel wird per Post versandt, Link per Mail (kein DVD-versand)

Über den Autor Vangelis

Ich bin Vangelis, der Inhaber und Administrator von windowspower.de Ich bin begeisterter Windows-Fan und habe die letzten Jahre zusammen mit meinem Team windowspower.de aufgebaut.Stetig arbeiten wir daran Lösungsvorschläge für alle möglichen Windows-Probleme zu bieten.Ich freue mich sehr, wenn Euch unsere Tipps und Tricks auf windowspower.de helfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.