Windows 10

Startmenü Darstellung beschleunigen unter Windows



Manch einem Nutzer ist das wahrscheinlich auch schon aufgefallen. Wenn man das Startmenü von Windows aufruft, dann öffnen sich die Menüs und Untermenüs darin mit einer kleinen Zeitverzögerung. Es geht dabei zwar nur um Millisekunden, aber den einen oder anderen Nutzer stört das doch.

Startmenü Darstellung

Wer diese Zeitverzögerung nun gerne verhindern möchte, der muss dazu nur einen Wert in der Registry ändern bzw. anpassen.



Und so wird das dann unter Windows 10 mit der Änderung des Wertes in der Registry gemacht.

Als erstes ruft man mit der Tastenkombination Windows + R das Ausführenfenster auf.

In dieses Popup trägt man dann diesen Text ein:

regedit

ausfuehren - Startmenü Darstellung beschleunigen unter Windows

Und klickt dann auf OK, und bestätigt auch die dann vorhandene Warnmeldung der Benutzerkontensteuerung, diesmal aber mit Ja.

reg warnung - Startmenü Darstellung beschleunigen unter Windows

Dann öffnet sich diese Seite:

registry start 1 - Startmenü Darstellung beschleunigen unter Windows

Dann sucht man auf der linken Seite unter Computer nach dem Eintrag:

Computer\HKEY_CURRENT_USER\Control Panel\Desktop

(Dazu am besten den Namen des Eintrages kopieren und oben in die Leiste wieder einfügen)

suche eingeben 1 - Startmenü Darstellung beschleunigen unter Windows

Dann mit der Taste Enter bestätigen und man erreicht sofort den gesuchten Eintrag.

suche gefunden 1 - Startmenü Darstellung beschleunigen unter Windows

Startmenü Darstellung

Nun sucht man im rechten Fenster nach diesem vorhandenen Wert.

MenuShowDelay

wert gefunden - Startmenü Darstellung beschleunigen unter Windows

Dann einen Doppelklick auf den Eintrag MenuShowDelay machen, und den vorhandenen Standard Wert von 400 auf einen niedrigeren Wert ändern. Ich habe mal den Wert 10 eingetragen, möglich ist aber auch jeder andere Wert bis einschließlich 0.

wert geaendert - Startmenü Darstellung beschleunigen unter Windows

Zum Abschluß dann noch die Nachfrage zur Bestätigung der Änderung mit Ja bestätigen.

Nachdem nun alles eingetragen wurde kann man die Registry wieder schließen.

Die Änderung für den neuen Wert in die Registry wird erst nach einem Neustart vom PC übernommen.
(Alternativ kann man auch nur die Explorer.exe über den Taskmanager mal neu starten.)

explorer neu starten - Startmenü Darstellung beschleunigen unter Windows

Startmenü Darstellung

Ab sofort öffnen sich die Menüs bzw. die Untermenüs im Startmenü ohne merkbare Zeitverzögerung.

Möchte man das aber später doch mal wieder ändern, dann muss man den selbst geänderten Wert MenuShowDelay einfach wieder auf 400 setzen. Dazu einen Doppelklick auf den Wert machen und wieder die 400 eintragen, und die dann erscheinende Nachfrage noch mit Ja bestätigen.

Auch danach muss der PC oder die Explorer.exe wieder erst neu gestartet werden zu Übernahme der Änderung.

Hier noch mal ein pers. Tipp von mir.

Änderungen in der Registry sollten immer mit allergrößter Vorsicht gemacht werden, denn es könnten bei Löschung wichtiger Einträge auch irreparable Schäden am PC bzw. der vorhandenen Software entstehen.

Am besten sichert man vorher einmal komplett die gesammte Registry, und speichert sich diese Sicherungs .reg Datei dann an einem sicheren Ort auf seinen PC für den Notfall.

Dazu klickt man in der Registry einfach oben links auf den Button Datei, und dann auf Exportieren,

registry exportieren - Startmenü Darstellung beschleunigen unter Windows

und vergibt dann einen aussagefähigen Namen für diese .reg Datei, ein Beispiel wäre: Sicherungs.reg, damit man später noch weiß wozu diese Sicherung mal war.

AmazonBasics - Kfz-Ladegerät für Apple- & Android-Geräte, USB-Anschluss: 2 Eingänge, 4,8 Ampere / 24 W, Schwarz
87 Bewertungen
AmazonBasics - Kfz-Ladegerät für Apple- & Android-Geräte, USB-Anschluss: 2 Eingänge, 4,8 Ampere / 24 W, Schwarz
  • USB-Ladegerät für das Auto mit 2 Eingänge; 24 Watt; Gleichstrom-Adapter; zum Aufladen von bis zu 2 Geräten gleichzeitig - ideal für Handys, Tablets und andere Geräte
  • Die automatische Geräteerkennung ermöglicht besonders schnelle Ladezeiten - bis zu 2,4 Ampere pro Anschluss bzw. insgesamt 4,8 Ampere (keine Qualcomm-Quick-Charge-Unterstützung)
Tags
Mehr anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button