Ratgeber

Signal – die sichere WhatsApp Alternative

Sicherlich macht sich jeder Nutzer von Messengern heutzutage Gedanken um die Sicherheit der Daten. Obwohl Signal schon 2013 gelauncht wurde, war es lange relativ unbekannt, erfreut sich aber immer größerer Beliebtheit. Vor allem in der heutigen Zeit werden Messenger immer wichtiger um geschäftliche Absprachen und private Verhältnisse zu pflegen. Nicht nur das Schreiben von Nachrichten, sondern auch Sprach- und Videotelefonie spielt hier eine große Rolle. Eine stabile Internetverbindung ist hier sehr wichtig, jedoch wissen viele Nutzer nicht, wie man dies überprüfen kann. Unsere Redaktion empfiehlt hier diesen DSL-Speedtest um bei Problemen mit der Sprach- und Videotelefonie von zu Hause aus, die eigene Internetverbindung zu überprüfen.

Wie installiert man Signal und wie funktioniert es?

Der Nutzer lädt sich den Messenger (iOS, Android) runter auf der verfügbaren und gewünschten Plattform und lässt diesen dann installieren. Dies dauert in der Regel weniger als 30 Sekunden (erforderlicher Speicher muss jedoch frei sein) und dann ist man auch schon startklar. Um diesen Messenger dann nutzen zu können, registriert man seine Handynummer und gibt dann nach erfolgreicher Registrierung den gesendeten Registrierungscode (welchen man per SMS erhält) in die dafür vorgesehenen Kästchen ein – nun seid ihr startklar und könnt chatten und telefonieren. Die Anwendung ist ebenso leicht wie man es von einem anderen Text-Messenger kennt: Du schreibst wie gewöhnlich deine Nachrichten, verschickst deine Bilder oder sogar deine Videos, selbst Videoanrufe sind hier in sehr guter Qualität möglich. Ebenso kann man wie man es von WhatsApp gewöhnt ist auch Bilder in Form von Gifs versenden, eigene Sticker speichern und auch Gruppen erstellen, die sich einfacher lesen lassen und somit einige schöne Funktionen beinhaltet.

Um zu Schreiben oder einer anderen Aktivität in einem Chat nach zu gehen, wie gewohnt einfach das gewünschte Chatfenster öffnen und schon kann man nach Lust und Laune mit den Freunden, Verwandten, Arbeitskollegen oder gar den Sportfreuden , je nachdem welche Gruppen man erstellt, schreiben. Das Ganze funktioniert ohne große Wartezeiten oder ohne damit rechnen zu müssen, das eine Nachricht wegen einer schlechten Leitung nicht an kommt.

signal messenger

Sicherheit und Features punkten!

Der Vorteil von Signal ist , dass man die Nachricht über eine “Ende-zu-Ende-verschlüsselung“ verschickt und somit alles sagen und schreiben kann, was man möchte, ohne dass man die Angst haben muss, dass die Daten ohne eigene Zustimmung irgendwo hinterlegt und gespeichert werden. Signal bietet im Vergleich zu WhatsApp die Sicherheit die ein Nutzer braucht, denn die “Ende-zu-Ende-Verschlüsselung“ greift bei jeder Nachricht und jedem Anruf, dies sogar zu jeder Zeit und an jedem Ort. Auch sind die Datenschutzbestimmungen hier sehr fundiert und nicht wie bei anderen Messengern sehr schwammig gehalten.

Die Freiheit schicken zu können, was immer man möchte, macht diesen Messenger besser und vor allem sicherer als WhatsApp. In Signal kannst du Anrufe führen. Du kannst deinen Hintergrund individuell anpassen und man hat einen Darkmode, falls man eher der Typ “helle Schrift auf dunklem Hintergrund“ ist. Ein weiterer Vorteil ist, das Nachrichten immer schnell und zuverlässig gesendet werden, selbst bei einer langsamen Internetverbindung. Zudem ist es eine gute App, die ohne Werbung geschaffen ist. Auch die schlichte und einfache Gestaltung lässt sich gut sehen.

Signal punktet auch durch Benutzerfreundlichkeit, denn Kontakte lassen sich hier sehr gut mit unterschiedlichen Farben unterlegen und man kann so gleich besser sehen von wem und aus welchem Bereich jemand mit einem Kontakt aufnehmen möchte. Außerdem lassen sich hier unter den Einstellungen bequem Kontakte blockieren und man kann diverse Sicherheitseinstellungen vornehmen. Um einen Nutzer zu blockieren, ist es nötig den unerwünschten Textpartner in der App anzuklicken. Dann klickt man oben rechts auf die drei Punkte und geht zu den Unterhaltungseinstellungen. Dort muss man nun nach unten scrollen und sieht den in Rot markierten Punkt “blockieren“.

Letzten Endes kann man sagen, dass Signal die ideale Alternative für Nutzer ist, die es sicher wollen. Sicherheit ist bei Signal nämlich zu 100 % gewährleistet. Durch die wachsende Anzahl an Downloads kann man hier auch damit rechnen, dass der eine oder andere Kontakt aus WhatsApp über Signal erreichbar sein wird. Sonst lade doch gern deine Freunde ein, um von der Sicherheit zu profitieren!

Auch interessant:



Auf diese Seite sind Amazon-Links enthalten. Als Amazon-Partner Verdienen wir an qualifizierten Verkäufen, falls Du auf einen entsprechenden Amazon Link klickst.
Haben Sie Fragen zu diesen Artikel oder generell zu Windows oder Computer? Dann wendet euch an unserem Forum

Vangelis

Ich bin Vangelis, der Inhaber und Administrator von windowspower.de Ich bin begeisterter Windows-Fan und habe die letzten Jahre zusammen mit meinem Team windowspower.de aufgebaut. Stetig arbeiten wir daran Lösungsvorschläge für alle möglichen Windows-Probleme zu bieten. Ich freue mich sehr, wenn Euch unsere Tipps und Tricks auf windowspower.de helfen.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"