InternetNews

Samsung will eigene Android-Plattform anbieten



Vor kurzem hat Samsung auf Ihrer ersten Developer-Konferenz angekündigt, sich immer weiter von der allgemeinen Google-Plattform zu entfernen und eine eigene Android-Plattform anzubieten.

Samsung möchte vor allem Apps anbieten, die der Google Play Store nicht bietet. Bestes Beispiel hierfür sind 5 neue Software-Development-Kits“ (SDK) die speziell auf Samsung-Produkt wie zB der Stift des Galaxy Note 3, zugeschnitten sind. Angeblich wurden seit Einführung bereits 1800 Apps für den Stift entwickelt.

Im Gegensatz zum Store v. Amazon, wird das Samsung Pedant das volle Android-Featurepaket verwenden. Amazon verwendet das Android Open Source Projekt (AOSP), welches auf der Ur-Fassung v. Android basiert, was bedeutet das alle Neuerungen und Verbesserungen v. Amazon nachprogrammiert werden müssen.

Ob sich Samsung gegen Google durchsetzen kann wird sich demnächst zeigen. Immerhin ist Samsung der größte Hersteller von Android Hardware und sehr erfolgreich damit.

Tags

Roli

Mein Name ist Roland und ich bin sehr an mobiler Technik und kostenloser Software interessiert.Ich bin ein langjähriger Windows-User und werde Sie mit aktuellen News auf dem Laufenden halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 + = 8