AnleitungenNews

Mit VideoProc 4K Videos bearbeiten und umwandeln – so einfach & umfassend wie noch nie

Wir verlosen 5 Lizenzen



Wer ein einfach zu bedienendes, stabiles und schnelles Programm sucht, um seine 4K/HD-Aufnahmen mit Action-Cams von beispielsweise GoPro, Drohne, DSLR, iPhone zu schneiden, der sollte VideoProc 4K nicht verpassen. VideoProc 4K bietet eine perfekte und umfassende Lösung zum Bearbeiten, Konvertieren und Anpassen von 4K/HD-Videos, vor allem für Anfänger und diejenigen, die die professionellen Videoschnittprogramme wie etwa Adobe Premiere Pro, Final Cut Pro X, Vegas zu komplex und schwierig finden.

Was macht VideoProc 4K so besonders und anders?

VideoProc 4K ist das einzige Videoverarbeitungsprogramm, das die durch Intel®, AMD® & NVIDIA® GPUs angetriebene Hardwarebeschleunigung unterstützt. Dadurch werden die Bearbeitung und die Konvertierung von 4K-Videos schneller und reibungloser gemacht (bis zu 47X schneller als in Echtzeit, 3-5X schneller als mit nur der CPU).

In der Regel ist die Geschwindigkeit der Videoverarbeitung umgekehrt proportional zur Videoqualität. Anders als allgemeine Video-Software nutzt VideoProc 4K die CPU und GPU auf dem Computer voll aus, um die Geschwindigkeit und die Qualität auszubalancieren. Erwähnenswert ist ferner, dass diese Software noch die Videoqualität verbessern kann, z.B. die Hintergrundgeräusche aus einem Video entfernen, verwackelte Videos stabilisieren.

Gleichzeitig liefert VideoProc 4K auch optimale Dateigröße. Durch Transkodierung des Formats, Skalierung der Auflösung, Anpassen der Parameter und seine besondere Videoverarbeitungstechnologie lassen sich große 4K-Videodateien um bis zu 90% für bessere Übertragung verkleinern, dabei bleibt 98% der Originalqualität erhalten.

Außerdem sind sowohl die CPU-Auslastung und -Temperatur niedrig, selbst wenn man mit VideoProc große 4K-Videos verarbeitet. Die CPU bleibt auf ca. 33%, 60% niedriger als ohne GPU-Beschleunigung. Und die Durchschnittstemperatur beträgt rund 33 Grad, während 51 Grad ohne Hardwarebeschleunigung.

Videobearbeitung mit VideoProc 4K war noch nie so einfach

VideoProc 4K bietet umfassende Videobearbeitungsfunktionen, sowohl für Anfänger und Profis. Man kann durch einen Klick seine 4K/HD-Videos mühelos bearbeiten, ohne Vorkenntnisse oder Tutorials zu lernen. Folgendes sind seine Hauptbearbeitungsfunktionen.

Grundlegende Bearbeitungsfunktionen

  • Schneiden, trimmen: Wer unerwünschte Teile eines Videos entfernen möchte, der kann auf den Button „Schneiden“ oder „Trim“ klicken und die Start- & Endzeit einsetllen.

  • Croppen: Mit der Croppen-Funktion lässt sich ein Video zoomen, bzw. Video vergrößern, unerwünschte Bereiche wie schwarze Balken aus dem Video löschen, Video-Seitenverhältnis ändern.

  • Aufteilen: Um eine große 4K/HD-Aufnahme auf Instagram & CO. aufzuteilen, ohne einige Videoinhalte wegen der Zeiteinschränkung zu löschen, hilft die Funktion „Split“ unter der „Toolbox“. Ein Video kann nach der Anzahl oder Dauer in mehrere Clips gleichmäßig unterteilt werden.

  • Zusammenfügen: Durch nur einen Klick auf „Merge“ unter der „Toolbox“ lassen sich mehrere Videodateien in einer MP4-Datei zusammenfügen.
  • Effekte, Untertitel, Wasserzeichen hinzufügen: VideoProc 4K stellt diverse Effekte zur Verfügung. Zudem können Wasserzeichen und Untertitel dem Video hinzugefügt werden.

  • Drehen und spiegeln: Das aufgenommene Video wird verdreht auf dem Computer angezeigt? Mit der „Rotate“ oder „Mirror“-Funktion im VideoProc 4K lässt sich das Problem perfekt lösen. Man kann sein Video nach rechts oder links um 90, 180 oder 270 Grad drehen oder das Video vertikal/horizontal spiegeln.
  • Außerdem sind die Lautstärke und die Wiedergabegeschwindigkeit anzupassen.

Fortgeschrittene Bearbeitungsfunktionen

  • Stabilisieren: Die spannenden Videos, die beim Skydiving, Skifahren, Surfen oder Mountenbiken aufgenommen wurden, siehen zu wackelig aus? Das Programm VideoProc 4K bietet die Funktion „Deshake“ an, um verwackelte Aufnahmen spielend einfach zu stabilisieren.

  • Hintergrundgeräusche entfernen: Hintergrund- oder Windgeräusche ist beim Aufnehmen eines Videos unvermeidlich. Die Funktion „Denosie“ unter der „Toolbox“ hilft dabei, unerwünschte Geräusche zu entfernen.

  • Fischaugeneffekt entfernen: Das Filmmaterial, das mit der GoPro oder anderer Action-Kameras aufgenommen wird, ist verzerrt, was oft auch Fischaugeneffekt genannt wird. Um Fisheye-Verzerrung zu korrigieren, kann man einfach auf den Button „Fisheye“ unter der „Toolbox“ klicken.

  • Neben oben erwähnten lassen sich mit VideoProc 4K noch GIFs erstellen, Schnappschuss anfertigen, 3D in 2D umwandeln, Videostream in MKV und vieles mehr.

Nützliche Zusatzfunktionen von VideoProc 4K

Im Vergleich mit anderen Videobearbeitungsprogrammen auf dem Markt stellt VideoProc 4K für Nutzer noch einige tolle Zusatzfunktionen bereit.

  • Videos umwandeln: Nach der Bearbeitung ist es möglich, ein beliebiges Videoformat, z.B. MP4, AVI, HEVC, MOV, für die Ausgabedatei auszuwählen, egal in welchem Format das Originalvideo ist. So kann das Video auf jedem Gerät gespeichert oder abgespielt werden, oder auf SNS hochgeladen werden. Daneben lassen sich ungeschützte DVDs und Musikdateien umwandeln.
  • Videos downloaden, aufnehmen: Mit der eingebauten Media Downloader Engine von VideoProc 4K können Nutzer (Live) Videos, Musik, Playlists und Kanäle von 1000+ Websites wie YouTube, Facebook, Dailymotion herunterladen. Mit dem Video-Recorder-Tool kann man auch Videos vom Bildschirm oder mit der Webcam oder die beiden gleichzeitig im Bild-in-Bild-Modus aufnehmen.

Fazit

VideoProc 4K ist ein intuitives One-Stop-Programm mit umfangreichen Bearbeitungsfunktionen sowie praktischen Zusatzfunktionen, wie etwa 4K/HD-Videos konvertieren, skalieren, herunterladen, aufnehmen, die andere ähnliche Videoschnittprogramme nicht besitzen. Egal ob ihr Anfänger oder Profis seid, solltet dieses Programm mal ansehen und testen. Eine kostenlose Testversion von VideoProc 4K gibt es hier zum Download.

VideoProc 4K Testversion kostenlos downloaden

 

Wie kann ich beim Gewinnspiel mitmachen?

vorbei



Das könnte auch interessant sein...


Vangelis

Ich bin Vangelis, der Inhaber und Administrator von windowspower.de Ich bin begeisterter Windows-Fan und habe die letzten Jahre zusammen mit meinem Team windowspower.de aufgebaut.Stetig arbeiten wir daran Lösungsvorschläge für alle möglichen Windows-Probleme zu bieten.Ich freue mich sehr, wenn Euch unsere Tipps und Tricks auf windowspower.de helfen.

2 Comments

  1. Bin auf der Suche nach einer sehr guten Video-Bearbeitungssoftware und werde mir die hier ausführlich beschriebene Test-Software „VideoProc 4K“ nicht entgehen lassen und ausprobieren. Liest sich jedenfalls als wäre das genau was ich suche!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button