iPhone

Kindersicherung einrichten bei iPhone – so geht’s

Mit wenig Aufwand können Sie bei dem iPhone Ihres Kindes die Kindersicherung einrichten. Apple bittet die Möglichkeiten, verschiedene Einschränkungen wie z. B. unerlaubte Käufe zu tätigen Bildschirmzeit einzurichten, sperren von jugendgefährdenden Webseiten u. v. m. einzurichten.

Kindersicherung einrichten

Heutzutage sind die gefahren in Internet sehr groß. Daher ist es wichtig, dass wir unsere Kinder schützen. Mithilfe der Kindersicherung können Sie das iPhone Ihres Kindes kontrollieren und sicher machen. Durch die Einstellungen können Sie bestimmen, was Ihr Kind sehen darf und was nicht.

In weitere können Sie verhindern, dass ihre Kinder keine unerlaubten Käufe mit dem iPhone tätigen können. Es passiert schnell, dass etwas gekauft wird, wenn das Kind am Smartphone Spiele spielt.

So aktivieren Sie die Kindersicherung auf dem iPhone

Kindersicherung einrichten bei iPhone mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung. Die Einrichtung dauert wenigen Minuten und kann Ihr Kind schützen.

Gesamtzeit: 2 Minuten

  1. Einstellungen starten

    iphone-einstellungen

    Starten Sie die iPhone-Einstellungen, in den Sie auf das Entsprechen Icon tippen.

  2. Bildschirmzeit starten

    bildschirmzeit

    Nach den sie Einstellungen gestartet sind, tippen sie auf Bildschirmzeit.

  3. Bildschirmzeit-Code verwenden

    code

    Sie werden aufgefordert, einen Code festzulegen. Damit können Sie die Käufe und Apps bei Ihrem iPhone beschränken.

  4. Beschränkungen festlegen

    beschraenkungen

    Tippen Sie weiter auf Beschränkungen und aktivieren Sie das Ganze, in dem Sie den Regler nach rechts schieben, sodass es Grün hinterlegt wird. Die ersten drei Funktionen singt die Wichtigsten. Käufe im iTunes & App Store, erlaubte Apps und „Inhaltsbeschränkungen“

    Käufe im iTunes & App Store
    Sie anscheinenden, ob die Apps installiert oder Apps gekauft können.
    Erlaubte Apps
    in diesem Bereich können Sie Apps beschränken. Welchen kann geöffnet werden, welche nicht.
    Inhaltsbeschränkungen
    Unter der Inhaltsbeschränkungen können Sie jugendgefährdenden Webseiten blockieren und Musik und Filme.

In weiteren finden Sie noch folgende Einschränkungen.

  • Ortungsdienste
  • Kontakte
  • Kalender
  • Erinnerungen
  • Fotos
  • Standort teilen
  • Bluetooth-Freigabe
  • Mikrofon
  • Spracherkennung
  • Werbung
  • Medien & Apple Music
  • Codeänderungen
  • Account-Änderungen
  • Änderungen mobiler Daten
  • Laute Töne reduzieren
  • Beim Fahren nicht stören
  • TV-Anbieter
  • App-Hintergrundaktivitäten

Auch interessant:



Auf diese Seite sind Amazon-Links enthalten. Als Amazon-Partner Verdienen wir an qualifizierten Verkäufen, falls Du auf einen entsprechenden Amazon Link klickst.
Haben Sie Fragen zu diesen Artikel oder generell zu Windows oder Computer? Dann wendet euch an unserem Forum

Vangelis

Ich bin Vangelis, der Inhaber und Administrator von windowspower.de Ich bin begeisterter Windows-Fan und habe die letzten Jahre zusammen mit meinem Team windowspower.de aufgebaut. Stetig arbeiten wir daran Lösungsvorschläge für alle möglichen Windows-Probleme zu bieten. Ich freue mich sehr, wenn Euch unsere Tipps und Tricks auf windowspower.de helfen.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"