Videos verknüpfen

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Ich möchte zwei (oder mehr) Videodateien unmittelbar nacheinander abspielen lassen. Wie kann ich das einrichten, ohne dass ich sie jeweils einzeln starten muss?
 

Sini

Administrator
#2
re

Hallo


Windows Movie Maker

Einfach die Datei ins Fenster ziehen, die andere hinterher und das wars.
Titel, Effecte usw kannst du auch noch hinzufügen.



MFG:pennywise
 
#3
Du hast schon Recht, aber das ist es, was ich evl. vermeiden wollte. Wenn ich zwei Videos per Moviemaker zusammenfüge, wird das "neue" Video leider immer nur in der Größe 720x576 Pixel gespeichert; und das ist natürlich nicht die Größe, die ich haben will (640x480). Natürlich könnte ich das Ganze dann noch einmal mit AnyVideo Converter in die "richtige Form" bringen, ich habe aber so meine Bedenken bezüglich Datenverlust/Qualität (zumal es sich um Musikvideos älterer Bauart handelt).

Deshalb dachte ich, dass man vielleicht mittels eines Programms (wie bei CD's) eine Datei erstellt, die dafür sorgt, dass beide Videos automatisch nacheinander abgespielt werden. Ich verstehe nur leider von Programmierung zu wenig, um das in die Reihe zu kriegen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sini

Administrator
#4
re

Hallo


640 X 480 ??? Das ist VGA Qualität! Was willst du machen? Ein Video fürs Handy?
Es gibt solche Programme ja und hier kannst du es dir mal angucken.

Movavi

Virtualdub

Für mich persönlich das beste und einfachste Programm ist ConvertX to DVD.

Hier die Anleitung wie du das ganze machst.

Und hier der Download und die Beschreibung des Programms:

ConvertXtoDVD - Windows Vista Tipps Tricks Computer PC Hilfe

Ich habe noch immer nicht verstanden welches Format es am Ende haben soll.

etwa 3GP?



MFG:pennywise
 
#5
Ich danke für deine Hinweise. Hab dort mal kurz reingeschaut und ich denke, damit könnte ich weiterkommen.

Wenn ich einige Videos in dem recht kleinen Format 640x480 speichern möchte, dann deshalb, weil oft das Ausgangsmaterial nicht mehr hergibt, was die Bildschärfe angeht. Mein Maßstab dabei ist der 22" Monitor und der normale Sitzabstand. Wenn ich dann ausnahmsweise mal vom Sofa aus gucken will, kann ich das Bild ja jederzeit auf 200% oder auf Vollbild einstellen. Also nichts mit Handy. Wandle übrigens alles in WMV, Musik in Wave, kein mp4 oder mp3; naja, eigentlich nur aus Prinzip.

Irgendwie ist das auch kein Wunder mit der Bildgröße. Der Who-Spielfilm "Quadrophenia" (1979) (genau um den geht es momentan) ist zwar mit 720x576 aufgenommen, aber das Bild ist nicht scharf genug, wenn man unmittelbar vor dem PC sitzt; deshalb eine Stufe kleiner, dann passt es. Der Who-Film "Tommy" hat sogar nur 360x240 Pixel - Was soll man da machen? Bei neueren Filmen ist das ganz anders. "Shine A Light" von den Rolling Stones (2008) kann ich getrost 1280x720 oder noch größer speichern.

Wie man unschwer erkennt, kommt es mir mehr auf die Qualität als auf die Quantität an; lieber kleiner, aber scharf als groß und unscharf.
 
Zuletzt bearbeitet:
#7
Jetzt fragt sich nur, was deine Frauen mit "lieber klein" meinen: Deinen Body oder das "spezielle Körperteil" ... :(

Hab gestern mal probiert, mit Windows Movie Maker den Film "Quadrophenia" mit dem Vorspann zu verbinden (das war das Problem, worum es mir am Anfang dieses Threads ging, denn bei allen Downloads von "Quadrophenia" (Rips) fehlt dieser Vorspann. Was ich mit Vorspann meine, ist nichts anderes als die blaue Weltkugel mit dem von rechts einschwenkenden Universal-Schriftband. Ich wollte den Film zu meinen anderen Who-Filmen passend machen). Der Movie Maker schafft das offensichtlich nicht; nach "Film veröffentlichen" geht es noch bis zu 80% und dann Ende. Woran liegt das? Ist der Film zu groß, es werden immerhin ca. 2h mit rund 1,5 GB? Kleinere Videoclips hat er bei mir immer problemlos bearbeitet. - ?

Hab gestern auch gesehen, dass die Software-Tipps, die du mir gegeben hast, immer mit Aktivierung, also Geld verbunden sind; keine Freeware. Wenn man gewisse Ansprüche stellt, ist das ja akzeptabel, zumindest, wenn man diese Tools öfter braucht. Bei mir geht es aber nur um eine Handvoll Filme, dann wende ich mich wieder anderen Dingen zu.

Ich habe also das Problem: die vorhandene Software ist zu schlecht oder macht nicht das, was ich will und die bessere kostet Geld. Was tun?
 

Sini

Administrator
#8
re

Hallo



Diese Software wo ich dir dazu die Links geschrieben habe, ist entweder Freeware oder Shareware. Shareware die du 30 Tage ohne Einschränkungen Testen kannst!

Ich von meiner Seite kann dir nur sagen das ich alles mit Convert X to DVD mache. Videodateien aussuchen, hinzufügen, alles andere macht das Programm selbst und das mit einer viel besseren Qualität als das Original.

Probier es mal aus und du wirst sehen! Das Programm Konvertiert es dir in MPEG2 Dateien also DVD Qualität, und es ist auch alles dabei was dein Original beeinhaltet ohne das es etwas ausblendet oder wegschneidet.

Solltest du noch immer nicht klar kommen, schreib mich an und ich werde dir die Software zukommen lassen.



MFG:pennywise
 
#9
Vorerst nochmal danke für deine Hilfe. Irgendwie bin ich bei der Software-Auswahl wieder bei AVS4you gelandet und das kostet eben Geld, wenn ich ich die Vollversionen der einzelnen Tools brauche; und das tue ich ja.

Den Windows Movie Maker kannst du vergessen, der ist vielleicht gut genug , um ein paar griechische Urlaubsbilder mit griechischer Musik zu unterlegen. Habe auch andere getestet; können DVD rippen, lessen aber für 5 min das Wasserzeichen erscheinen, da nicht aktiviert. Kaufe ich mir die Vollversionen, kosten sie in der Regel etwa 40 €. Bisher bin ich bei allen Dingen immer mit Freeware ausgekommen, aber jetzt scheint die Grenze erreicht zu sein.

Abgesehen davon, ob ich nun zahlen muss oder nicht: Kann man eine (entschlüsselte) DVD auch so rippen, dass man die deutsche Sprachausgabe erhält? "Quadrophenia" hat ein Hauptmenü, wo man, bevor der Film beginnt, die Srache oder die Untertitelsprache auswählen kann. Von Untertiteln halte ich natürlich nichts, da das Bild ohnehin schon klein genug ist. Ich hätte aber gerne die deutsche "Ausgabe" neben der Originalversion gespeichert. Geht das?
 

Sini

Administrator
#10
re

Hallo


Eines habe ich noch für dich!!

DVD Fab Rippt und entschlüsselt dir die ganze DVD mit Untertitel, Menüs usw usw.

Ein ganzer Film von ca 90 Min. in nur 7 Minuten!!
Wie du siehst eine sehr gute und schnelle Brennengine.

Ich habe die Vollversion von AVS und kann dir den Code zukommen lassen wenn du möchtest.

DVD FAB



MFG:pennywise
 
#11
Ok, DVD Fab hab ich runtergeladen. Ich werde das Programm dann mal installieren und ausprobieren. (Den Download für dieses Convert X to DVD habe ich nicht gefunden, war immer irgendwo anders gelandet) - Und wenn du mir den Key für AVS zukommen lassen würdest (PN oder E-Mail an adoniram@freenet.de), wäre ich der glücklichste Mensch auf der Welt. =))

Ich habe übrigens gestern eine Variante von "Quadrophenia" mit "Vuze" runtergeladen, die sogar ein 16:9-Bild hat, in einer Qualität, die meine eigene Original-DVD und alle runtergeladenen 4:3-Rips bei weitem übersteigt, scheinbar eine Sonder-Edition oder so. Das Problem ist nur: Die Audiospur stimmt nicht exakt mit Video überein; da ist ein Versatz von zwei oder drei Sekunden, der durch den ganzen Film geht, leider.
 
Zuletzt bearbeitet:
#12
Pennywise, dein Tipp mit DVD Fab6 war sehr gut! (funktioniert einen Monat kostenlos, wie ich gesehen habe; aber das reicht) Zieht allerdings ganz schön am System; mein Prozessor war immer so bei ca. 60-70%; das ist sonst selten der Fall (Quad Core).

:super:

Ich habe jetzt den Hauptfilm sowohl in Englisch wie in Deutsch und das Bonusmaterial, das ja sowieso nur in Englisch ist. Was aus unerfindlichen Gründen nicht klappte (bei Funktion "from DVD to iPod" (mp4)) war das Rippen des Vorspanns (Universal-Pictures). Hab's zweimal probiert, der kam aber immer nur ohne Ton; keine Ahnung warum. (Ist aber nicht so schlimm, weil ich ihn schon habe, von einem meiner alten Quadrophenia-Downloads)

Was ich aber mit dem 16:9-Download machen soll, weiß ich nicht so recht. Wenn da irgendeiner den Mund aufmacht, kommt der dazugehörige Sound erst einige Sekunden später. Da ich diese Variante auch gerne archivieren würde, fragt sich nur, ob man da was dran ändern kann. (?)
 
Zuletzt bearbeitet:
#14
Da ist leider nur die Demoversion kostenlos (es werden nur die ersten 250 Bilder geladen). Die Vollversion kostet 39,90, das ist mir für diesen einen Film zu teuer. Vielleicht findet sich noch was anderes. AVS ?
 
Zuletzt bearbeitet:
#16
@pennywise

Hab mir alle angesehen, mehrere auch probeweise installiert, musste jedoch feststellen, dass ich mit den meisten nicht viel anfangen kann; zwei Tools waren nicht mal für Vista geeignet bzw. Vista 64 Bit. Das erinnert mich an die Software-Tipps von PC-Welt; da ist so viel alter Kram dabei. Schade um die Zeit, wenn man das ganze Zeug wieder deinstallieren muss!

Ich hab jetzt trotzdem das, was ich brauche (woanders her).
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben