In die Lesezeichensymbolleiste passt ja nur eine begrenzte Anzahl von Lesezeichen bzw. Lesezeichenordnern.

Jedes weitere erstellte Lesezeichen bzw. jeder weitere Lesezeichenordner wird dann in ein Überhangmenü verschoben, welches man nach Klick auf den Doppelpfeil >> öffnen kann.

leiste-einzeln

Wem das zu umständlich ist, der kann sich die Lesezeichensymbolleiste auch mehrzeilig anzeigen lassen.
Die zweite Leiste wird erst automatisch geöffnet, wenn in der ersten Leiste kein Platz mehr für weitere Lesezeichen vorhanden ist.

Erforderlich dafür ist ein CSS Code für die userChrome.css Datei.

userChrome.css erstellen

Und hier mal eine Erklärung wie man sich die Lesezeichensymbolleiste mehrzeilig anzeigen lassen kann.

Dazu gehen wir als erstes in den Profilordner vom Firefox, und öffnen den dort selber angelegten Ordner chrome.

Dann im Ordner chrome die userChrome.css Datei öffnen.

Kindle Paperwhite (Vorgängermodell – 7. Generation) 6 Zoll...
15.802 Bewertungen
Kindle Paperwhite (Vorgängermodell – 7. Generation) 6 Zoll...
  • Unübertroffenes, hochauflösendes 300 ppi-Display – lesen wie auf echtem Papier. Ohne Spiegeleffekte, sogar in hellem Sonnenlicht.

In diese Datei tragen wir nun folgenden CSS Codes ein:

Da der CSS Code zu lang ist, habe ich ihn mal in diese Box eingefügt. Zum öffnen der Box bitte auf den grauen Balken klicken.

CSS - Code

/* Lesezeichensymbolleiste mehrzeilig */ #personal-bookmarks { display: block; } #personal-bookmarks #PlacesToolbar { display: block; min-height: 0px; overflow-x: hidden; overflow-y: auto; max-height: 999px; } #personal-bookmarks #PlacesToolbar > hbox { display: -moz-stack !important; left: 0px; right: 0px; width: 100%; } #personal-bookmarks #PlacesToolbar #PlacesToolbarItems { overflow-x: visible; overflow-y: visible; } #personal-bookmarks #PlacesToolbar #PlacesToolbarItems > box { display: block; } #personal-bookmarks #PlacesToolbar > .bookmark-item{ visibility: visible !important; } #personal-bookmarks #PlacesToolbar .chevron{ display: none; } #personal-bookmarks #PlacesToolbar > hbox > hbox{ overflow-x: hidden; overflow-y: hidden; } #personal-bookmarks #PlacesToolbar #PlacesToolbarDropIndicator[collapsed=“true“], #personal-bookmarks #PlacesToolbar #PlacesToolbarDropIndicator{ display: none; } #personal-bookmarks #PlacesToolbar toolbarbutton.bookmark-item{ padding-top: 2px; padding-bottom: 2px; margin-left: -4px !important; padding-right: 9.5px !important; } #personal-bookmarks #PlacesToolbar toolbarbutton.bookmark-item:hover:active:not([disabled=“true“]), #personal-bookmarks #PlacesToolbar toolbarbutton.bookmark-item[open=“true“] { padding-top: 2px !important; padding-bottom: 2px !important; -moz-padding-start: 4px; -moz-padding-end: 2px; } #personal-bookmarks #PlacesToolbar toolbarseparator{ -moz-appearance: none !important; visibility: visible !important; display: inline; text-shadow: none !important; border-left: 3px solid ThreeDShadow !important; border-right: 3px solid ThreeDHighlight !important; vertical-align: middle; } #personal-bookmarks toolbarbutton.bookmark-item[dragover][open]{ -moz-appearance: toolbarbutton; } #navigator-toolbox toolbar:not(#nav-bar):not(#toolbar-menubar):not(#TabsToolbar) { max-height: 999px !important; }

So sieht der Code dann in der userChrome.css Datei aus:

css-code-1

Und so sieht das dann aus mit zum Beispiel zwei Reihen der Lesezeichensymbolleiste:

leiste-doppelt

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Share.