Startseite / News / Finanzsoftware hilft, die Konten zu verwalten

Finanzsoftware hilft, die Konten zu verwalten

finanzsoftware

Die Geschäftspolitik der Direktbanken zielt auf selbstständig und autonom agierende Kunden ab. Die Geschäftspolitik der Banken vor Ort zielt darauf ab, den Service kontinuierlich abzubauen und das Personal auf den reinen Vertrieb zu fokussieren. Kein Wunder also, dass immer mehr Verbraucher auf eine FinanzSoftware zurückgreifen, ihre Geschäfte alleine regeln und zu den deutlich kostengünstigeren Direktbanken wechseln. Es scheint fragwürdig, dass Bankkunden noch eine Kontoführungsgebühr bezahlen sollen, wenn sie die Dienstleistungen selbst ausführen müssen, wie in den Servicebereichen der Schalterhallen, Automatenzonen, zu beobachten ist. Dabei stehen den Bankkunden sowohl anbieterunabhängige Software als auch Tools zur Verfügung, welche die Banken selbst bereithalten.

Onlinezinsrechner als Grundstock

Zahlreiche Onlinerechner, gleich, ob es sich um Zinsrechner für Geldanlagen handelt oder Annuitätenrechner für Baufinanzierungen, stehen kostenlos als Grundstock der Finanztools im Internet. Haushaltsbücher auf Excel-Basis können ebenfalls kostenfrei heruntergeladen werden und bieten den Einstieg in eine schnelle und übersichtliche Kontrolle der Haushaltsfinanzen. Für kleinere Unternehmen bieten sich einfache Buchführungsprogramme an, welche in Shareware-Versionen angeboten werden. Finanzsoftware muss kein teurer Spaß sein, sondern ist kostenlos erhältlich. Etwas anders sieht es jedoch mit speziellen Programmen für den Wertpapier- und Derivatehandel aus. Wer nicht auf die Tools seines Brokers zurückgreifen möchte, ist gefordert, einige Euros in entsprechende Software zu investieren. Bei diesen Programmen ist allerdings nicht nur von Tools die Rede, welche auf dem Rechner installiert werden müssen. Alternativ dazu finden sich in den unterschiedlichen Appstores zahlreiche Apps, welche ebenfalls alle Anforderungen an die jeweilige Nutzung, Zinsrechner, Haushaltsbuch oder Broker übergreifende Handelsplattform erfüllen.

Kontenverwaltung leicht gemacht

Bankkunden, welche nicht nur bei einem Institut ein Konto unterhalten, begrüßen es natürlich, wenn sie alle Konten in einer Software zusammenfassen können und damit immer den Überblick haben. Bereits im Jahr 2000 kam ein Onlinebroker auf diese Idee und bot seinen Kunden eine Kontenaggregation der verschiedensten Bankverbindungen auf nur einer Plattform an. Das einfachste Beispiel für Finanzsoftware bieten die zahlreichen Tagesgeldvergleiche. Mit nur zwei Eingaben, Betrag und Anlagedauer, wissen die Nutzer sofort, welches Institut die besten Zinsen bezahlt. Dies ist natürlich ein deutlich weniger komplexes Tool als eine Plattform zur Kontenaggregation. Aber weshalb soll für eine einfache Auswahl eine komplizierte Plattform genutzt werden? Die Vielfalt der Finanzsoftware, unabhängig davon, ob für die Girokontenverwaltung, das Traden oder die Buchführung, und die Migration der Kunden weg von den Filialbanken hin zu Direktanbieter, sind die logische Konsequenz aus dem Serviceabbau der Filialinstitute. Je einfacher die Handhabung ausfällt, um so autonomer agieren auch die Kunden.

Bestseller Nr. 1
Microsoft Windows 10 Professional OEM Aktivierungsschlüssel
442 Bewertungen
Microsoft Windows 10 Professional OEM Aktivierungsschlüssel
  • Auf jedem Windows 10 fähigen PC und Laptop installierbar
  • Online aktivierbar
  • Nur für Neuinstallation nutzbar
  • Aktivierungsschlüssel wird per Post versandt, Link per Mail (kein DVD-versand)

Über den Autor Vangelis

Ich bin Vangelis, der Inhaber und Administrator von windowspower.de Ich bin begeisterter Windows-Fan und habe die letzten Jahre zusammen mit meinem Team windowspower.de aufgebaut.Stetig arbeiten wir daran Lösungsvorschläge für alle möglichen Windows-Probleme zu bieten.Ich freue mich sehr, wenn Euch unsere Tipps und Tricks auf windowspower.de helfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.