InternetNews

Chrome-Erweiterungen bald nur mehr über Google

Erweiterungen für den beliebten Chrome-Browser könne ab 2014 nur mehr über den Chrome-Store von Google heruntergeladen werden.

Google möchte durch die Maßnahme die Benutzer vor schadhaften Addons schützen.

Der Nachteil dieser Maßnahme ist, das zukünftig nur mehr Addons angeboten werden, die Google kein Dorn im Auge sind.

Addons die es z.B.: ermöglichen Youtube-Videos downzuloaden, Werbung auszublenden (wie z.B.: die Erweiterung Youtube Center) oder Proxy-Tools die das Ansehen von in machen Ländern gesperrten Videos ermöglichen, wird es in Zukunft für Chrome wohl nicht mehr geben.

Dieser Beitrag ist älter als ein Jahr und daher vielleicht nicht mehr aktuell.

Auch interessant:



Auf diese Seite sind Amazon-Links enthalten. Als Amazon-Partner Verdienen wir an qualifizierten Verkäufen, falls Du auf einen entsprechenden Amazon Link klickst.
Haben Sie Fragen zu diesen Artikel oder generell zu Windows oder Computer? Dann wendet euch an unserem Forum

Roli

Mein Name ist Roland und ich bin sehr an mobiler Technik und kostenloser Software interessiert. Ich bin ein langjähriger Windows-User und werde Sie mit aktuellen News auf dem Laufenden halten.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"