Kurzmeldungen

BSI warnt vor Mozilla Firefox und Thunderbird

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt in seinem neuesten Beitrag vor der Software Mozilla Firefox und Thunderbird. Es wurden mehrere Schwachstellen festgestellt.

BSI warnt vor Mozilla Firefox und Thunderbird

Datum:18.11.2020

Software:
Mozilla Firefox < 82, Mozilla Firefox ESR < 78.4, Debian Linux, Mozilla Thunderbird < 78.4, Red Hat Enterprise Linux, SUSE Linux, Ubuntu Linux, Oracle Linux, Gentoo Linux, Open Source Arch Linux, Avaya Aura Application Enablement Services, Avaya Aura Experience Portal, Avaya one-X < 6.2 SP3, Open Source CentOS

Plattform:
Linux, MacOS X, Windows, Android, Sonstiges

SonstigesAuswirkung:
Ausführen beliebigen Programmcodes mit Benutzerrechten

Remoteangriff:
Ja

Risiko:mittel

Art der Meldung: Sicherheitshinweis

Beschreibung:

Firefox ist ein Open Source Web Browser. ESR ist die Variante mit verlängertem Support. Thunderbird ist ein Open Source E-Mail Client.

Ein entfernter, anonymer Angreifer kann mehrere Schwachstellen in Mozilla Firefox ESR ausnutzen, um einen Cross-Site Scripting Angriff durchzuführen, Daten zu manipulieren, einen Denial of Service zu verursachen, Sicherheitsmechanismen zu umgehen oder Code zur Ausführung zu bringen.

Das BürgerCERT empfiehlt daher die zeitnahe Installation des vom Hersteller bereits bereitgestellten Sicherheitsupdates.

Näheres dazu kann man hier nachlesen.

Firefox ESR – Warnung

Auch interessant:



Auf diese Seite sind Amazon-Links enthalten. Als Amazon-Partner Verdienen wir an qualifizierten Verkäufen, falls Du auf einen entsprechenden Amazon Link klickst.
Haben Sie Fragen zu diesen Artikel oder generell zu Windows oder Computer? Dann wendet euch an unserem Forum

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"