Windows 7

Bootumgebung defragmentieren Windows 7



Wenn der PC immer länger benötigt zum Booten, dann sollten sie die Bootumgebung defragmentieren. Das Windows-eigene Standard-Defragmentierungs-Programm „defrag“ kommt mit einem speziellen Parameter daher, der ausschließlich die Bootumgebung auf dem Bootlaufwerk defragmentiert. Das Defragmentierungs-Programm optimiert die Bootumgebung und beschleunigt somit den Bootvorgang.

Klicken sie auf Start, Alle Programme, Zubehör und klicken sie hier auf Eingabeaufforderung mit rechts: Als Administrator ausführen:

 

Unbenannt-5.jpg Unbenannt-5

 

Hier geben sie nun folgenden Befehl ein: defrag C: -b

Ersetzen sie C mit dem Laufwerksbuchstaben wo sie ihr System installiert haben.

 

defrag3.jpg defrag3

 

Sobald sie nun auf Enter klicken, Startet die Defragmentierung.

 

 

Tags
Bestseller Nr. 1

Vangelis

Ich bin Vangelis, der Inhaber und Administrator von windowspower.de Ich bin begeisterter Windows-Fan und habe die letzten Jahre zusammen mit meinem Team windowspower.de aufgebaut.Stetig arbeiten wir daran Lösungsvorschläge für alle möglichen Windows-Probleme zu bieten.Ich freue mich sehr, wenn Euch unsere Tipps und Tricks auf windowspower.de helfen.

3 thoughts on “Bootumgebung defragmentieren Windows 7”

  1. Also, wenn man eine SSD als Bootlaufwerk hat, sollte man dieses doch nie defragmentieren, da dies für eine SSD nicht gerade förderlich ist. Kann man die Funktion „defrag C: -b“ dennoch auf der SSD anwenden oder sollte man es auch lassen?

    Danke schon mal für eine hilfreiche Antwort.

    Gruß Oskar

    1. Hallo,

      SSDs braucht man nicht zu defragmentieren da es nicht wie bei Festplatten einen Lesekopf gibt der zum Sektor mit mit den Daten schwenken muss . Zusätzlich sinkt die Lebensdauer der Festplatte wenn man diese defragmentiert. Hier hast du noch ein paar Infos dazu.

      Mfg:
      Pennywise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.