AusprobiertSoftware - TippsWindows 10

Ashampoo Backup Pro 12 Datensicherung – mein erster Eindruck




Ich habe mir die aktuelle Ashampoo Backup Pro 12 Datensicherung Version auf meinem PC zur Datensicherung mal installiert.

Nach dem Download von hier habe ich die Installation durch anklicken der exe Datei gestartet. Ich wurde dann aufgefordert meinen Aktivierungscode in das vorgegebene Feld einzufügen.

Ashampoo Backup Pro 12 Datensicherung

Danach öffneten sich dann nacheinander mehrere Fenster, wo ich meine persönlichen Einstellungen machen konnte.



Dazu gehörte:

Die Auswahl was gesichert werden sollte, also nur Daten oder die ges. Festplatte.

Der Ort wohin die Sicherung erfolgen sollte, also auf eine externe Festplatte, oder einem USB-Stick, oder in eine der angebotenen Clouds.

Welche Art der Sicherung, also ob inkrementelles oder ein Vollbackup erstellt werden soll.

Wie oft diese selber ausgewählte Sicherung erfolgen soll, wie oft zusätzlich eine inkrementelle Sicherung erfolgen soll, und letztlich den Zeitraum wie lange alte Sicherungen gespeichert bleiben sollen.

Ashampoo Backup Pro 12  Datensicherung kann je nach Einstellung ältere Sicherungen automatisch löschen, um Platz auf dem Speichermedium zu sparen.

Außerdem kann man auch selber noch einstellen ob die Backups komprimiert werden sollen.

Im nächsten Fenster muss man dann einstellen wann eine Sicherung erfolgen soll. Dazu aktiviert man dann einfach eine der vorgeschlagenen Möglichkeiten wie zum Beispiel Täglich oder Wöchentlich, und ab wann (Tag) das dann starten soll.

Diese automatische Sicherung startet dann immer zum festgelegten Zeitpunkt.

Neu in der Version Ashampoo Backup Pro 12 Datensicherung ist jetzt, dass diese Sicherung pausiert wenn der PC gerade unter erhöhter Belastung steht. Das kann zum Beispiel der Fall sein wenn man gerade ein Video bearbeitet.

Dieser Vorgang des pausierens nennt sich „Automatisches Pausieren“.

Hat meine seine Arbeiten am PC erledigt, startet die Sicherung dann anschließend automatisch.

Ich habe mich entschieden jeweils eine Vollsicherung zu machen, dazu noch 2 inkrementelle Sicherungen, und 2 Sicherungen immer zu speichern.

Im letzten Fenster der Einstellungen kann man dann sofort die Erstellung eines Images starten.

Sollte man eine externe Festplatte ausgewählt haben, dann wird diese im Hintergrund erst auf Funktionsfähigkeit überprüft. (Denn was nützt das beste Image, wenn die Festplatte evtl. schon einen Fehler hat.)

Die Erstellung meines ersten Images dauerte ca. 20 Minuten bei einer Größe von ca. 65GB.

Erfreulicherweise betrug die CPU Auslastung dabei sparsame 0,3%.

Nach Fertigstellung des Images/Backup muss noch ein Rettungsmedium erstellt werden, für den Fall das der PC mal nicht mehr startet und man sein Backup wiederherstellen muss.

Dafür benötigt man zum Beispiel eine CD/DVD oder einen USB-Stick.

Fazit für mich.

Das Programm Ashampoo Backup Pro 12 Datensicherung lässt sich sehr einfach nach den eigenen Bedürfnissen bzw. Wünschen für ein Backup einstellen und anpassen.

Alles wird sehr verständlich erklärt, sodass meiner Meinung nach auch ein Laie alle Einstellungen machen kann, und sie auch versteht.

Das Programm verbraucht sehr wenig Leistung während der Erstellung einer Sicherung.

Ich bin damit also mehr als zufrieden.

Hinweis allgemein.

Es ist letztlich völlig egal welches Programm man für seine Datensicherung nutzen möchte. Wichtig ist nur, dass man eine Sicherung benutzt.

Und je öfter man eine Sicherung erstellt, je besser ist es. Man erspart sich dann unter Umständen erst noch wieder evtl. Updates von Microsoft zu installieren, oder Updates von anderen installierten Programme usw.

Auch die pers. Daten sind dann meistens noch komplett vorhanden, je kürzer der Abstand zur letzten Sicherung ist.

Außerdem, kein Virenschutz kann den PC zu 100% schützen. Sollte man also doch mal einen Virus etc. auf dem eigenen PC haben, dann braucht man nur das Backup wiederherstellen und alles ist wieder OK.

Eve Flare - Portable Smarte LED-Leuchte mit Apple HomeKit-Technologie, IP65-Wasserbeständigkeit, kabelloses Laden, weißes und Farbiges Licht
11 Bewertungen
Eve Flare - Portable Smarte LED-Leuchte mit Apple HomeKit-Technologie, IP65-Wasserbeständigkeit, kabelloses Laden, weißes und Farbiges Licht*
von Elgato
  • Wunderschöne Lichtstimmungen für jeden Ort, gesteuert per iPhone, iPad, Apple Watch oder Siri
  • Gemütliches Licht für Garten und Balkon dank IP65-Wasserbeständigkeit
  • Energie für bis zu sechs Stunden Lichtstimmung, Laden ganz bequem ohne Kabel
  • Ausklappbarer Tragegriff für einfachen Transport
  • Tasten für manuelle Steuerung
Prime Preis: € 99,95 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Tags
Mehr anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.