News

Apps für verschiedene Märkte




Es gab Zeiten, in denen uns für jede Lebenslage Abhilfe durch eine passende App versprochen wurde. Egal, ob es der WG-Putzplan, ein Fitness-Tracker oder die top-secret in einem Unterordner versteckte Dating-App ist; Millennials greifen in jeder Lebenslage zu ihrem Smartphone, als wäre es das Schlaue Buch von Donald Ducks Neffen Tick, Trick und Track.

Der Markt für Apps ist grundsätzlich ein internationaler. Zwar gibt es für verschiedene Regionen unterschiedliche App-Stores und dementsprechend ist in manchen Ländern eine App nicht verfügbar, so wie beispielsweise die App YikYak. Diese war lange Zeit eine der beliebtesten englischsprachigen Apps und brachte zum Beispiel den deutschen Ableger Jodel hervor. Klarer Fall von „vielversprechendes Konzept in eine andere Sprache übersetzt.“ Und spätestens nachdem YikYak gegen Ende 2017 den Betrieb einstellen musste, und sich folglich nicht wenige Nutzer der Community von Jodel anschlossen, kann man davon sprechen, dass auch deutsche Apps endlich angemessenen Erfolg haben.

Lieber gut geklaut als schlecht erfunden

Diese Weisheit steht zwar im Widerspruch zur gängigen Wirtschaftsethik, aber wenn selbst Oded Shenkar, seines Zeichens der Vorsitzende der Ford Motor Company, ein Buch mit dem Titel Copycats: Gut kopiert ist besser als teuer erfunden herausbringt, so scheint zumindest ein Fünkchen Wahrheit und Substanz in dieser Philosophie zu stecken.

Doch bevor potenzielle Gründer hier voreilige Schlüsse ziehen, es gilt herauszustellen, dass der Autor kein plumpes Plagiat befürwortet. Vielmehr geht es ihm um das geschickte Adaptieren und Weiterentwickeln bestehender Innovationen. Insbesondere wenn zur Entwicklung und Markteinführung hohe Kosten aufgewandt werden müssen, ist es oftmals einfacher, sich auf bereits bestehende Produkte berufen und sich an ihnen orientieren zu können. Ein Wissenstransfer zwischen Erfindern und Nachahmern gehört zum guten Ton der Adaption von Bestehendem, grade, wenn wie beim Beispiel von YikYak/Jodel quasi die gleiche Zielgruppe in einem anderen Land angesprochen wird.

Doch in Deutschland herrscht keine Internet-Gründerstimmung mehr. Grade bei Trendthemen wie Dating Börsen oder Social Media kann der Eindruck entstehen, dass der Markt für erfolgreiche „Copycats“ bereits nahezu vollständig erschlossen ist. Als große Chance empfiehlt Balthasar Reusse, Experte für internet-Start-Ups Geschäftsmodell-Kopien für Schwellenländer zu optimieren.

Aber egal, ob noch ein Businessplan für das nächste Paypal oder den x-ten Candy-Crush-Klon in der Schublade verstaut – keine Sorge. Das größte Problem, die kreative Adaption eines funktionierenden Modells liegt bereits hinter Ihnen. Für die jeweilige Übersetzung in die Landessprache gibt es praktischerweise professionelle Übersetzungsbüros, die sich mit Software Lokalisierung durch Muttersprachler und exzellent ausgebildeten Fachübersetzern aus allen vorstellbaren Branchen gerne Ihren individuellen Anliegen annehmen.

Es ist also so einfach aber gleichzeitig auch so wichtig wie nie zuvor, sich durch Kenntnis verschiedener Sprachen und Kulturen den Zugang zu ausländischen Märkten zu sichern und Teil der globalisierten Vernetzung der Menschheit durch Apps auf diversen Smartgeräten zu werden.

Mehr anzeigen

Vangelis

Ich bin Vangelis, der Inhaber und Administrator von windowspower.de Ich bin begeisterter Windows-Fan und habe die letzten Jahre zusammen mit meinem Team windowspower.de aufgebaut.Stetig arbeiten wir daran Lösungsvorschläge für alle möglichen Windows-Probleme zu bieten.Ich freue mich sehr, wenn Euch unsere Tipps und Tricks auf windowspower.de helfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.