Windows Vista

3 verschiedene Grafikarten bei Windows Vista



Besonders viel Wert hat Microsoft auf die Grafik gelegt. Somit kann jeder User je nach Vorlieben und Verwendung zwischen folgenden 3 Grafikmodi auswählen:
  • KLASSISCHER Modus
  • WINDOWS VISTA BASIC Modus
  • WINDOWS VISTA AERO Modus
Nachfolgend eine kurze Erläuterung der zur Verfügung stehenden Grafikmodi.

KLASSISCHER MODUS
Die Oberfläche dieses Modus entspricht der von Windows XP bzw. Windows 2000 und wird komplett durch den CPU und nicht von der Grafikkarte berechnet. Bei wirklich alten Computern ist der Klassische Modus der einzig verwendbare Modus.
WINDOWS VISTA BASIC MODUS
Dieser Modus ist ausreichend für ganz normale Arbeiten im Office, mit Email und Internet. Neue oder besonders ausgestattete Grafikkarten werden nicht benötigt, jedoch wird hier auf die aufwendigen Transparenz- und Animationseffekte verzichtet.
WINDOWS VISTA AERO MODUS
Für diesen Modus ist eine 3-D-Grafikkarte unverzichtbar, die vor allem auch DirectX-9,0-kompatibel ist. Die Pixel Shader 2,0 ist ebenfalls Voraussetzung, damit man die beste Darstellung erreicht. Die Oberflächenberechnung erfolgt durch den GPU der Grafikkarte.
Für die Bildauflösung werden folgende Speicherkapazitäten der Grafikkarte benötigt:
  •  64 MByte Speicher = max. 1024 x   768 Bildpunkte
  • 128 MByte Speicher = max. 1600 x 1200 Bildpunkte
  • 256 MByte Speicher = für noch höhere Bildpunkte
Die 64-Bit-Rechner haben eigene Voraussetzungen.
OPENGL FUNKTION
Ist diese Funktion aktiv, wird sie unter Windows Vista nicht mehr durch die 3-D-Schnittstelle OpenGL unterstützt, sondern nur noch durch die DirectX. Diese Funktion ist stark eingeschränkt worden.
Tags
Bestseller Nr. 1

Vangelis

Ich bin Vangelis, der Inhaber und Administrator von windowspower.de Ich bin begeisterter Windows-Fan und habe die letzten Jahre zusammen mit meinem Team windowspower.de aufgebaut.Stetig arbeiten wir daran Lösungsvorschläge für alle möglichen Windows-Probleme zu bieten.Ich freue mich sehr, wenn Euch unsere Tipps und Tricks auf windowspower.de helfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.