Startseite / Malware / eFast Browser entfernen Chrome Klon Malware

eFast Browser entfernen Chrome Klon Malware


Bei eFast handelt es sich um eine besondere Art von Malware. Das Programm imitiert den Google Browser Chrome und ist dadurch vom Original nicht gerade leicht zu unterscheiden. Unter anderem wird ein täuschend ähnliches Google Chrome Logo verwendet und nur sehr erfahrenen Nutzern ist es möglich, die Unterschiede der Browser zu erkennen. Meistens kann man sich mit dem Herunterladen und Installieren von Freeware Softwarebundles von dubiosen Seiten damit infizieren. Einmal auf dem Rechner, richtet sich das Programm als Standard-Browser ein und wird zum Standardprogramm für viele Dateitypen.

eFast – Sieht aus wie Chrome, ist es aber nicht

efast – Chrome Clon. Bild:malwarebytes.org

Es wird vermutet, dass der Schädling dann den Computer ausspioniert und ihn weiterhin mit Werbung und sogar anderen Schädlingen verseht. Des Weiteren richtet der Schädling auch ungewünschte Verknüpfungen auf dem Desktop ein. Daneben baut der Browser Werbeanzeigen in Webseiten ein und leitet den Nutzer auf weitere Adware Seiten weiter. Besonders Google Chrome Nutzer sollten daher überprüfen, ob sie sich nicht längst infiziert haben. Dies lässt sich überprüfen indem man in den Systemsteuerungen von Windows „Programme und Funktionen“ aufruft und dort nach einem Eintrag von eFast sucht. Alternative kann man auch im Browser selbst „chrome://chrome/“ in die URL-Leiste eingeben und den Browsername überprüfen. Sollte man fündig werden, heißt es den Schädling möglichst schnell zu löschen, bevor er weiteren Schaden anrichten kann.

  • Zum Entfernen des Schädlings empfiehlt sich das Anti-Malware Programm von Malwarebytes. Zunächst lädt man das Programm auf der offiziellen Seite von Malwarebytes herunter und führt die mbam-setup-version.exe aus.
  • Anschließend folgt man den Anweisungen, um das Programm zu installieren.
  • Am Ende des Installationsvorgangs sollte man die kostenlose Premium Testversion aktivieren und das Programm starten. Sollte ein Update gefunden werden, ist dies zunächst zu installieren.
  • An dieser Stelle empfiehlt es sich alle anderen geöffneten Programme zu schließen, um einen reibungslosen Suchverlauf zu garantieren.
  • Sobald das Programm vollständig läuft, wählt man nun „Jetzt durchsuchen“ aus.
  • Dieser Vorgang kann einige Zeit in Anspruch nehmen und der Computer kann unter Umständen kurzzeitig einfrieren.
Bild: malwarebytes.org

eFast –  Spionage-Browser imitiert Chrome

Nach dem Scan des Computers listet das Programm die Funde auf. Obwohl die Fehlerrate für falsche Funde recht gering ist, empfiehlt es sich die Liste selbst anzusehen und die Funde manuell auszuwählen, um sie zu löschen. Anschließend wird das Programm einen Neustart fordern. Nach dem Neustart hat Malwarebytes Anti-Malware die eFast Browser Malware vollständig entfernt. Sollten dann noch etwaige Verknüpfungen auf dem Desktop zu finden sein, lassen diese sich leicht mit einem Klick auf die rechte Maustaste mit der Eingabe „Löschen“ entfernen.

Die Malware sollte nun erfolgreich und vollständig entfernt sein.

Bestseller Nr. 1
Microsoft Windows 10 Professional OEM Aktivierungsschlüssel
13 Bewertungen
Microsoft Windows 10 Professional OEM Aktivierungsschlüssel
  • Auf jedem Windows 10 fähigen PC und Laptop installierbar
  • Online aktivierbar
  • Nur für Neuinstallation nutzbar
  • Aktivierungsschlüssel wird per Post versandt, Link per Mail (kein DVD-versand)

Weitere Suchbegriffe:

Über den Autor Vangelis

Ich bin Vangelis, der Inhaber und Administrator von windowspower.de Ich bin begeisterter Windows-Fan und habe die letzten Jahre zusammen mit meinem Team windowspower.de aufgebaut.Stetig arbeiten wir daran Lösungsvorschläge für alle möglichen Windows-Probleme zu bieten.Ich freue mich sehr, wenn Euch unsere Tipps und Tricks auf windowspower.de helfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.